Profil 27 ist erschienen

   profil 27

zu Pfingsten 2017
Aufbruch mit Sehnsucht im Herzen!
Menschen aus unserer Pfarreiengemeinschaft
auf Wallfahrt und Pilgerschaft

Pünktlich zum Pfingstfest ist die 27. Ausgabe unseres „Profil“-Heftes erschienen. Die aktuelle Ausgabe ist wieder in Farbe gedruckt und wird durch ehrenamtliche Helfer in den nächsten Tagen an alle katholischen Haushalte in den Pfarrgemeinden St. Martinus und Mariä Himmelfahrt in Gellenbeck verteilt.

Weiterlesen...

Erstkommunion 2017

  • 100232_R72_0048-Bearbeitet_850px_r_woehrmann

Jesus –
Unsere Mitte, unsere Kraft!

Unter diesem Motto feierten wir in der Pfarrkirche St. Martinus am 23. April 2017 den Weißen Sonntag. Vorausgegangen war dem Festgottesdienst eine bewegte Vorbereitung mit Seelsorgeunterricht und Katechesenachmittagen – mit ehrenamtlichen KatechetInnen in intensiver Zusammenarbeit mit den Eltern. Der Gottesdienst wurde musikalisch vom Mehrgenerationenchor und der Familie Berger begleitet.

Weiterlesen...

Abschied von Kaplan Markus Brinker mit bunten Ostereiern

  • 114254_1188_90_850px_r_woehrmann

„Danke, Kaplan Brinker!”

Fast zwei Jahre war unser Kaplan Markus Brinker in der Hagener Pfarreiengemeinschaft tätig. Er übernimmt nun neue Aufgaben in der Landvolkhochschule Oesede. Für seine neue Tätigkeit in Georgsmarienhütte wünschen wir ihm Gottes Segen. Am Ostermontag, 17. April 2017 haben wir „Auf Wiedersehen" gesagt.

Weiterlesen...

Ostern 2017

2017 04 osterkerze


Herzliche Einladung zum gemeinsamen
Gebet und zur Mit-Feier:


Ostersonntag, 16.04.2017 

– Hochfest der Auferstehung unseres Herrn


21.30 Feier der Osternacht
08.00 Festhochamt
09.45 Festhochamt im Sankt-Anna-Stift
10.30 Festhochamt, es singt der Martinuschor

Ostermontag, 17.04.20171
08.00 Hl. Messe
09.45 Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift
10.30 Hochamt – Verabschiedung von Kaplan Markus Brinker es singt der Mehrgenerationenchor, anschl. & Ostereiersuche

weitere Infos

Fastenzeit 2017

martinus grau

Am Aschermittwoch beginnt für Christen jedes Jahr die Zeit des Verzichts. Die Wochen vor Ostern gelten als Bußezeit und sollen der inneren Einkehr und Besinnung auf Gott dienen. Als äußeres Zeichen dafür war im Mittelalter in der Fastenzeit nur eine Mahlzeit pro Tag vorgesehen, wobei Fleisch, Alkohol, Milchprodukte und Eier ganz verboten waren. Heute wird das Gebot des Fastens auf unterschiedliche Weisen gelebt – der Verzicht auf Süßigkeiten, Fleisch oder Alkohol ist dabei ähnlich populär, wie Auto- oder Handyfasten. Wichtig ist: Es soll ein spürbarer Verzicht sein, der bewusst erlebt wird. Im besten Falle öffnen sich dann – durch das Weglassen von etwas – Räume für anderes: für eine intensivere Beschäftigung mit dem eigenen Leben und Glauben, beispielsweise.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen