2013-04-28 - 5. Sonntag der Osterzeit

28.04.2014    - 5. Sonntag der Osterzeit  -    Nr. 17

Liebe Gemeinde,
um Ermutigung zum Christsein geht es auch in den zehn Ermutigungen der evangelischen Theologin Margot Käßmann:

„1. Dein Lebenssinn ist dir in Gottes Zuwendung schon zugesagt! Wage, selbst zu denken, Vorgefundenes zu hinterfragen, und bilde dir selbst deine Meinung, unabhängig vom Urteil anderer. Du bist freier, als du denkst, und kannst Haltung zeigen! Schärfe dein Gewissen an der Bibel, und gehe deinen Lebensweg voller Gottvertrauen und zugleich in Verantwortung vor Gott, anderen Menschen und dir selbst.

2. Du kannst aus der Spirale der Dauererschöpfung ausbrechen und der Last der Erwartungen entkommen. Halte an, entschleunige, überlege neu, was du mit deinem Leben anfangen willst. Das ist gut für dich und für die, mit denen du lebst.

3. Es gibt einen Segenskreislauf der Barmherzigkeit. Er zeigt sich in gegenseitiger Wertschätzung und einer Kultur des Vertrauens. Der Bauplan der Welt leitet sich ab aus der Hoffnung auf ein Miteinander von Starken und Schwachen.

4. Gerechtigkeit soll Leitbild sein für die Welt in der wir leben. Sie entsteht in Beziehung zu Gott und zu anderen Menschen. Wir können Beziehungen so gestalten, dass wir einander gerecht werden. Mit Blick für das Maß, mit einer Ethik des Genug kann es ein gutes Leben für alle geben.

5. Zum Frieden gehört der Mut, Konflikte gewaltfrei zu lösen – im persönlichen Umfeld wie in internationalen Konflikten. Waffen sind keine Lösung, sondern das Problem. In     den Seligpreisungen entwirft Jesus eine Kontrastgesellschaft, die für uns Provokation und Leitfaden sein kann, auch im politischen Handeln.

6. Wenn wir uns als Teil der Schöpfung verstehen, ist das einerseits eine Frage der Spiritualität. Gleichzeitig hat ein solches Selbst- und Weltverständnis im Alltag konkrete Konsequenzen, angefangen bei einer „Politik mit dem Einkaufskorb“. Wir treffen täglich Entscheidungen, die weitreichende Auswirkungen haben.

7. Kinder sind eine Lebenslust. Das dürfen Eltern erleben, das kann Gesellschaft prägen. Kinder sind ein Segen, das sollten sie spüren und sich entfalten. Da gilt es, gegen die Muster in den Köpfen anzutreten und flexible Freiräume zu schaffen, in denen Familie gestaltet werden kann.

8. Sterbende sind kein Tabu, und der Tod ist kein hoffnungsloser Fall – wagen wir, darüber zu reden! Wie will ich sterben? Wie können Sterbende in Würde begleitet werden? Das sind Themen, denen wir nicht ausweichen dürfen.

9. Liebe ist nicht statisch. Wer sich darauf einlässt, macht sich verletzbar. Aber es lohnt sich, in sie zu investieren, damit wir das Gewebe stärken, das unsere Gesellschaft zusammenhält. Da geht es um Familie, Ehe und Partnerschaft, aber auch um Vertrauen und Freundschaft.

10. Es gibt kein „Die“ und „Wir“, sondern nur „Uns“ in unserem Land, unserer Welt. Hier können wir in einer Vielfalt von Kulturen und Religionen leben, wenn wir das Recht achten und die errungene Freiheit verteidigen.“    

Nur Mut! Ihr/Euer Pastor


Gottesdienst feiern


Sonntag, 28.04.2013            5. Sonntag der Osterzeit
17.00 Uhr bis 17.45 Uhr Beicht- und Gesprächsmöglichkeit
18.00 Uhr    Vorabendmesse mit Silberhochzeit Ralf u. Barbara Bröerken, geb. Püning, Altenhoffs Feld - JSA + Wilhelm Huning
 08.00 Uhr    Hl. Messe
 09.45 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift
 10.30 Uhr    Hochamt mitgestaltet von den Kindergärten zur Logoübergabe des Familienzentrums
 11.45 Uhr    Taufe Matteo Elixmann, Am Ellenberg 7 und Greta Herkenhoff, Nasse Breite
         
Montag, 29.04.2013             Hl. Katharina v. Siena, Mitpatronin Europas
 09.30 Uhr   Dankgottesdienst zur Diamantenen Hochzeit Ehel. Hermann und Bernadette Koch, geb. Bringe-Niehenke, Im Siek 23
 18.00 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

Dienstag, 30.04.2013             Hl. Pius V.
 08.00 Uhr    Hl. Messe    
 17.00 Uhr    Dankgottesdienst zur Goldenen Hochzeit Eheleute Josef und Helga Plogmann,  geb. Worpenberg, Im Siek 31
        
Mittwoch, 01.05.2013            Hl. Josef
 07.00 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift entfällt   
 09.00 Uhr    Hl. Messe     

Donnerstag, 02.05.2013             Hl. Athanasius
 07.00 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift
 16.00 Uhr    Betstunde für Priester- u. Ordensberufe im Sankt-Anna-Stift
 19.00 Uhr    Abendmesse, anschl. Rosenkranz

Freitag, 03.05.2013         Hl. Philippus u. Hl. Jakobus     Herz-Jesu-Freitag
 07.00 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift
 08.00 Uhr    Hl. Messe, anschließend Rosenkranz
 15.00 Uhr    Andacht im Sankt-Anna-Stift
 19.30 Uhr     Maiandacht kfd
            
Samstag, 04.05.2013         Hl. Florian u. Hl. Märtyrer von Lorch            
 08.00 Uhr    Hl. Messe
 10.00 Uhr    Feier der Krankensalbung im Sankt-Anna-Stift
 ab 14.00 Uhr    Firmgruppentreffen in St. Martinus
 17.00 Uhr    bis 17.45 Uhr Gesprächs- und Beichtmöglichkeit

Sonntag, 05.05.2013             6. Sonntag der Osterzeit
 18.00 Uhr    Vorabendmesse als Jugendmesse, mitgestaltet von den Firmlingen aus Mariä Himmelfahrt Gellenbeck und St. Martinus Hagen
 08.00 Uhr    Hl. Messe
 09.45 Uhr    Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift
 10.30 Uhr    Familienmesse


Messdiener- und Lektorendienste vom 27.04. – 05.05.2013

Samstag: 8:00 Uhr: Marius Blom, Henri Bolke
Vorabendmesse 18:00 Uhr: Jan Ehrenbrink, Dirk Ehrenbrink, Jan Niklas Bröerken, Karolin Kramer, Lektor: Matthias Berger

Sonntag: 8:00 Uhr: Johannes Gausmann, Tobias Laubrock, Jonas Höckerschmidt, Tobias Berger, Lektor: Margarete Berger
9.45 Uhr Sankt-Anna-Stift: Florian Witte, Jakob Menkhaus
10.30 Uhr: Mira Temme-Winter, Lisa Glasmeyer, Sabrina Trimborn, Meike Loheider, Lektor: Hans Poettering
11.45 Taufe: Elijas Rahe, Lukas Meier

Samstag: 8:00 Uhr: Marius Blom, Henri Bolke

Montag: 18:00 Uhr Sankt-Anna-Stift: Henrika Elixmann, Anna Solbach

Dienstag: 8:00 Uhr: Erwachsenenmessdiener
17.00 Uhr Goldhochzeit: Daniel Bekker, Jakob Menkhaus

Mittwoch: 9:00 Uhr: Erwachsenenmessdiener

Donnerstag: 19.00 Uhr: Helma Tovar, Charlotte Brandebusemeyer, Lektor: Uta Worpenberg

Freitag 8:00 Uhr Erwachsenenmessdiener

Samstag: 8:00 Uhr: Dirk Ehrenbrink, Lukas Meier
Vorabendmesse 18:00 Uhr: Maren Wiehe, Magdalena Dörenkämper, Merle Osterhaus, Sarah Hehemann, Lektor: Marita Rolf

Sonntag: 8:00 Uhr: Laura Haunhorst, Helma Tovar, Mira Temme-Winter, Lisa Glasmeyer, Lektor: Gisela Kampmeyer
9.45 Uhr Sankt-Anna-Stift: Mathis Hehmann, Henri Bolke
10.30 Uhr: Jonas Höckerschmidt, Tobias Berger, Karolin Kramer, Sophia Borrink


Messintentionen in der Zeit vom 28.04. – 04.05.2013


Sonntag
: ++ Ehel. Cäcilia u. Johannes Rahe, LuV Fam. Lechmann u. Schulz und LuV Fam. Tolkunow u. Fa. Konstantin Lechmann, LuV Fam. Gertje u. Fam. Lebedev, JM + Barbara Niemczyk

Dienstag: + Fam. Westerbusch-Maschkötter, LuV Fam. Huster-Appelbaum, + Heinrich u. Regina Witte, Am Bückersberg u. Elisabeth Witte, LuV Fam. Engelmeyer u. + Elisabeth Bockholt, LuV Fam. Worpenberg-Plogmann

Mittwoch: LuV Fam. Klare-Rethmann, LuV Fam. Höckerschmidt-Hasenpatt, + Catharina Schäpermeier, im bes. Anliegen, + Heinz Frankenberg, ++ Ehel. Johannes u. Josefine Koch, + Maria Kasselmann, Amtsweg, LuV Fam. Plasmeyer-Hehemann

Donnerstag: ++ Ehel. Heinrich u. Magdalene Dörenkämper, Verst. der Fam. Patermann, LuV Fam. Wilhelm Huning, WM + Heinrich Hehemann, + Hedwig Temmeyer, WM + Albert Hehemann, LuV Fam. Jochmann

Freitag: LuV Fam. Berger, LuV Fam. Bensmann-Nolte, + Werner u. + Uwe Ehrenbrink, für die armen Seelen, JM + Maria Hellermann

Samstag: LuV Fam. Hermann Spreckelmeyer, + Gregor Plogmann, LuV Fam. Worpenberg-Plogmann, + Albert Weber, LuV Fam. Sandkämper

Von Gott heimgerufen wurden Monika Harbecke, 60 Jahre, Allensteiner Str. 5, Bernhard Langenkamp, 75 Jahre, Falkenstr. 8 und Anna Dillmann, geb. Lintker,  89 Jahre, Am Dillbach 4.  Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.



Einladungen – Hinweise – Termine


Kollekte:
Am letzten Sonntag spendeten Sie für die Förderung geistlicher Berufe 410,30 €. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Kapelle im Sankt-Anna-Stift und nächsten Sonntag für den Etat unserer Kirchengemeinde.

Treffpunkt: Montag, 14.00 Uhr Fahrt nach Oberlübbe, Modehaus Höinghaus. Abfahrt: 14.00 Uhr vom alten Aldi-Parkplatz, Kosten 12,00 €.

Am Samstag, 4. Mai ist die Möglichkeit gegeben, das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen. Der Wortgottesdienst beginnt um 10.00 Uhr in der Kapelle des Sankt-Anna-Stiftes. Wer aus den Gemeinden Mariä Himmelfahrt und St. Martinus an dieser Feier der Stärkung aus christlichem Glauben teilnehmen möchte, melde sich bitte in den Pfarrbüros (für Mariä Himmelfahrt: 05405/7173, für St. Martinus: 8425801)
Im Sankt-Anna-Stift wird in den Wohnbereichen nach der Teilnahme gefragt. Möglich ist auch, das Sakrament der Krankensalbung nach dem Gottesdienst in der Kapelle im Zimmer zu empfangen. Das Sakrament der Krankensalbung ist keine „letzte Ölung“. Es geht um Ermutigung zum Christsein in der Erfahrung der Krise im menschlichen Leben.

kfd lädt am 07.05 zum Frauenfrühstück um 09:00 ins Pfarrheim ein. Referent ist Otto Pötter zum Thema "Glück ist kein Zufall". Anm. bei Mechthild Ehrenbrink, Tel.:9448, Kosten 5€

Homöopathie für Kinder Die Nase läuft, Bauchschmerzen, Erbrechen – plötzlich ist das Kind krank. Oft kann man mit sanften Mitteln helfen, ohne gleich zum Arzt zu müssen. Frau Obermeyer gibt dazu wichtige Tipps und Hinweise. Termin: Mo., 29.04.2013, 19.30 im St. Christophorus Kindergarten

KAB Am 17.05.2013, 19.00 Uhr, besuchen wir den neu gestalteten Garten "Wilde Triebe" im Atelier Trieb in Sutthausen. "Gärten können Rastlosen Ruhe geben, Müde beleben und Betrübte erfreuen; dazu werden Märchen vorgetragen, Gitarren- und Klarinettenmusik erklingen". In den Kosten von 16,00 € ist eine herzhafte Stärkung eingeschlossen. Anmeldungen bis zum 08.05. bei Fam. Henle, Tel. 83010.

10-tägige Israelreise der KEB- Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) bietet im Herbst 2013 (04. – 13. Okt. 2013) eine Studienfahrt nach Israel  an. Geplant sind 4 Übernachtungen in Tiberias am See Genezareth und  5 Übernachtungen in Jerusalem. Die ganze Reise wird begleitet durch eine kompetente und in Israel erfahrene Reiseleitung.  Ein erstes Infotreffen findet statt am 06.06.2013 um 19:00 Uhr in der FABI/ KEB-Geschäftsstelle, Gr. Rosenstr. 18 in Osnabrück, bei dem auch organisatorische Fragen besprochen werden. Reisebegleitung der KEB ist Birgit Lemper. Weitere Infos bei der KEB, Tel. 0541 35868-71, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Hospizverein Hagen a. T. W.lädt herzlich ein:
1. Zu einem Nachmittag der Begegnung in der Kapelle am Waldfriedhof am Sonntag, den 05. Mai. Die Kapelle ist von 14 – 18  Uhr geöffnet. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit zu einer Erfahrung der Kapelle mit der Möglichkeit von Begegnung und Austausch. Um 15 Uhr bieten wir eine Meditation am Kunstwerk von Frau Cynthia Tokaya an.
2. Zu einer Führung über den Hasefriedhof  mit Mitgliedern der Hospizgruppe „Offene Hände“ am Montag, den 06. Mai. Die  Gruppengröße beträgt max. 25 Personen; daher melden Sie sich bitte vorher an: Tel. 05401 / 368 99 01. Wir möchten auch Fahr-gemeinschaften vom Pfarrheim St. Martinus Hagen bilden; Abfahrt 17 Uhr.
Mit herzlichen Grüßen Klaus Schlautmann-Haunhorst.

Öffnungszeiten im Pfarrbüro: Mo. 10.00 – 11.30 Uhr, Di. 8.30 - 10.00 Uhr, Mi. – Fr.  8.30 - 11.30 Uhr; di. und do. auch von 16.00 Uhr - 18.00 Uhr.         Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen