Pfarrbrief Nr. 2014/22

01.6.2014
7. Sonntag der Osterzeit – Nr. 22

BITTAG, VATERTAG,
CHRISTI HIMMELFAHRT

Die Tage vor dem Hochfest Christi Himmelfahrt sind Bittage – die Christen wollen damit dem zum Himmel heimkehrenden Herrn ihre wichtigsten Anliegen mitgeben. Auch in St. Martinus haben wir zwei Bittprozessionen gehalten, in denen wir um eine gute Ernte, Frieden, Schutz vor Katastrophen und Krankheiten gebeten haben. Nur wer Erntebittage hält, kann auch folglich Erntedankfest feiern.

Am vierzigsten Tag nach seiner Auferstehung geht Jesus endgültig zum Vater. Insofern ist der Name „Vatertag“ gar nicht so unpassend. Doch was bedeutet das?

 

Unsere Kirche erklärt es so:

Nachdem Jesus, der Herr, dies zu ihnen gesagt hatte, wurde er in den Himmelaufgenommen und setzte sich zur RechtenGottes" (Mk 16,19). Der LeibChristiwurde schon im Augenblick der Auferstehungverherrlicht, wie das die neuen, übernatürlichenEigenschaftenbeweisen, die seinLeib nun dauerndbesitzt [Vgl. Lk 24,31; Job 20,19.26]. Doch während der vierzig Tage, in denen er mit seinen Jüngernvertrautißt und trinkt [Vgl. Apg 1,3] und sie über das ReichGottesunterrichtet [Vgl. Mk 16,12; Lk 24,15; Job 20,14-15; 21,4], bleibt seine Herrlichkeit noch unter der Gestalt einer gewöhnlichenMenschennaturverhüllt [Vgl. Apg 1,9]. Die letzteErscheinungChristiendet mit dem endgültigenEintritt seiner menschlichenNatur in die göttlicheHerrlichkeit, die durch die Wolke [Vgl. auch Lk 9,34-35; Ex 13,22] und durch den Himmel [Vgl. Lk 24,51] versinnbildlicht wird. Dort throntJesus nun zur RechtenGottes [Vgl. Mk 16,19; Apg 2,33; 7,56; vgl. auch Ps110,1]. Ganz ausnahmsweise und nur einmal wird er sich in einer letztenErscheinungPaulus - gleichsam der „Missgeburt" (Kor 15,8) - zeigen und ihn zum Apostelberufen [Vgl. 1 Kor 9,1; Gal 1,16].

Dass die Herrlichkeit des Auferstandenen in dieser Zwischenzeit verschleiert war, klingt in seinem geheimnisvollenWort an Maria von Magdala an: „Ich bin noch nicht zum Vater hinaufgegangen. Geh aber zu meinen Brüdern, und sag ihnen: ‚Ich gehe hinauf zu meinemVater und zu eurem Vater, zu meinemGott und zu eurem Gott" (Joh 20,17). Dies deutet an, dass die Herrlichkeit des auferstandenenChristus noch nicht ebensohell erstrahlte wie dann die Herrlichkeit des zur Rechten des Vaters erhöhten Christus. Das zugleichgeschichtliche und transzendenteEreignis der Himmelfahrtstellt den Übergangdar.“

Jesus kehrt zu seinem himmlischen Vater heim, nicht um uns zu verlassen, sondern weil er gerade so allen gleichzeitig nahe sein kann. Dazu verspricht er uns das Kommen seines Geistes. Bitten wir den Herrn, dass sein Heiliger Geist uns erfülle! Diesem Gebet dienen die neun Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten.

Eine erneuernde Pfingstnovene wünscht allen Kaplan

 

 

Sankt Martinus Hagen

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck



Samstag, 31.05.2014

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht-
und Gesprächs-
möglichkeit
(Kaplan Krause)

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse



Sonntag, 01.06.2014 – 7. Sonntag der Osterzeit
L1: Apg 1, 12 - 14; L2: 1 Petr 4, 13-16; Ev: Joh 17, 1-11 a

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt

09.45

Hl. Messe
im Sankt-Anna-Stift

   

10.30

Hochamt

   



Montag, 02.06.2014

18.00

Hl. Messe
im Sankt-Anna-Stift

16.30

Stille Anbetung
mit Vesper



Dienstag, 03.06.2014 – Hl. Karl Lwanga u. Gefährten

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse

19.00

Meditative Andacht im Christophorus-Kindergarten

   



Mittwoch, 04.06.2014

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

10.00

Goldene
Hochzeit
der Eheleute
Irmgard
u. Johannes Elixmann
(die Frauen-
gemeinschaftsmesse
fällt deshalb aus.)

09.00

Hl. Messe

   



Donnerstag, 05.06.2014 – Hl Bonifatius

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet

16.00

Betstunde um Priester- u. Ordensberufe im Sankt-Anna-Stift

   

19.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

19.00

Abendmesse



Freitag, 06.06.2014 - Herz-Jesu-Freitag

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

09.00

Hl. Messe
mit Aussetzung
und sakramentalem Segen

15.00

Andacht im Sankt-Anna-Stift

   

15.30

Trauung Stephan Dittrich u. Carina Berstermann in der Schlosskapelle Sutthausen

   



Samstag, 07.06.2014

08.00

Hl. Messe

   

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht-
und Gesprächs-möglichkeit
(Pastor Langemann)

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse



Sonntag, 08.06.2014 – Pfingsten –
Hochfest der Herabkunft d. Hl. Geistes

L1: Apg 2, 1-11; L2: 1 Kor 12, 3b-7.12-13; Ev: Joh 20, 19-23

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt

09.45

Festhochamt im Sankt-Anna-Stift

19.00

Jugendmesse

10.30

Festhochamt, es singt der Martinuschor

   

15.00

Taufe

   



Montag, 09.06.2014 - Pfingstmontag
L1: Apg 10,34-35, 42-48a; L2: Eph 4,1b-6; Ev: Joh 15,26-16,3.12-15

08.00

Hl. Messe

10.00

ökumenischer Gottesdienst
im Garten des
Alten Pfarrhauses

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

(das Hochamt in Mariä Himmelfahrt entfällt)

10.00

ökumenischer Gottesdienst im Garten des Alten Pfarrhauses

   

 





Von Gott heimgerufen

 

In Mariä Himmelfahrt verstarb Johannes (Hans) Schönhoff, In der Aue 17 im Alter von 74 Jahren.

In St. Martinus verstarb Elisabeth Lüchtefeld, geb. Wichmann, Schopmeyerstr. 2 im Alter von 84 Jahren.

Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.

Das Sakrament der Ehe wollen sich spenden:
St. Martinus:
Franziska Knies u. Moritz Eversmann, Adolf-Cramer-Str., Georgsmarienhütte-Holzhausen

Gebetsanliegen des Papstes für den Monat Juni

Arbeit für Arbeitssuchende
1. Für die Arbeitslosen und ihre Suche nach einem menschenwürdigen Arbeitsplatz
2. Für Europa und seine christlichen Wurzeln

 




Sankt Martinus Hagen (01.06. – 07.06.2014)

 

Sonntag: LuV Fam. Kühn, ++ Ehel. Brigitta u. Hermann Tobergte

Montag: ++ Alois Plogmann u. Kinder Mechtild u. Heinz, JM + Friedrich Witte

Dienstag: + Meike Osterhaus

Mittwoch: + Heinrich u. + Maria Dransmann u. + Hans-Jürgen u. + Peter Schmidt, LuV Fam. Pieper-Gausmann, LuV Fam. Schwarberg-Brörmann, WM + Edeltraud Herrmann

Donnerstag: ++ Ehel. Agnes u. Wilhelm Dransmann, ++ Ehel. Heinr. u. Magdalena Dörenkämper, + August Wellenbrock, WM + Hedwig Meyer, WM + Hedwig Börger, WM + Ingo Grammann, WM + Ingeborg Altenhoff, WM Johannes Dörenkämper, WM + Josephina Westerbusch, in besonderem Anliegen, Verst. Fam. Johannes Runde u. Fam. Brückl, München

Freitag: + Herbert Hölscher u. Eltern u. Geschw., LuV Fam. Bensmann-Nolte, LuV Fam. Berger, + Hermann u. + Horst Schachtschneider, LuV Fam. Sander-Dieckmann, für die armen Seelen, + Christa Bücker

Samstag: + Marlies Winter in bes. Meinung, LuV Fam. Walter u. Theresia Ehrenbrink u. Peter Schmidt u. Elsbeth, + Elisabeth Witte, Forellental, LuV Fam. H. Spreckelmeyer-Leimkühler, ++ Ehel. Hildegard u. Horst Fröhner, LuV Fam. Gerhard u. Sophie Spreckelmeyer u. + Klaus Kerk, ++ Ehel. Heinrich u. Regina Winter, 6 WM + Elisabeth Börger, LuV Fam. Klare-Rethmann, WM + Monika Haunhorst, ++ Ehel. Hildegard u. Theodor Kühn, WM + Anna Rückert




Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (01.06. – 07.06.2014)

Sonntag: Sechswochenmesse Agnes Schulte to Brinke; Maria Herkenhoff u. LuV der Familie; LuV der Fam. Wilhelm Markmeyer; Johannes Frommeyer; Edeltraud Bredol; Ursula Binne (VAM);

Dienstag: JM Maria Paschen; Barbara Schütz;

Mittwoch: Agnes Schulte to Brinke (best. v. der kfd); LuV der Fam. Hüninghake-Elixmann; Maria Alteruthemeyer;

 

Donnerstag: Elisabeth Sandkämper; Anna Mentrup; Irmgard Hehmann; LuV des Wallfahrtsvereins St. Marien Gellenbeck e. V.;

Samstag: Sechswochenmesse Margaretha Igelbrink; Elfie Siefke; Johannes Schönhoff; Agnes Minnerup; Heinrich Völler, Gassebrehe; Reinhard Herbermann; Walter Sandkämper; für einen bestimmten Verstorbenen; LuV der Fam. Hermann Obermeyer

 

 




Messdienerplan Sankt Martinus Hagen


Samstag, 31.05.
08.00     Max Beermann, Maximilian Moormann               
18.00    Tobias Laubrock, Johannes Gausmann, Henrika Elixmann, Simon Herkenhoff, Lektor: Marita Rolf

Sonntag, 01.06.         
08.00    Stefan Herrmann, Alexander Fischer, Lisa Glasmeyer, Lukas Konermann
, Lektor:Gisela Kampmeyer
09.45    Sankt-Anna-Stift:Ole Ehrenbrink, Lukas Köhne
10.30     Merle Witte, Rieke Witte, Marie Gausmann, Fabian Schröer
Lektor:Hans Poettering

Montag, 02.06.        
18.00     Sankt-Anna-Stift:  Henri Bolke, Mathis Hehmann

Dienstag, 03.06.        
08.00    Erwachsenenmessdiener

Mittwoch, 04.06.    
09.00    Erwachsenenmessdiener

Donnerstag, 05.06.    
19.00    Jonathan Altevogt, Marius Blom, Lektor: Uta Worpenberg

Freitag, 06.06.         
08.00    Erwachsenenmessdiener

Samstag, 07.06.        
08.00     Sophia Borrink, Meike Loheider   
18.00    Matthias Berger, Tobias Berger, Jonas Höckerschmidt, Jannis Glasmeyer
, Lektor: Martina Bolke


Sonntag, 08.06.        
08.00    Jan Niklas Bröerken, Lukas Meier, Stefan Bensmann, Christina Bensmann, Lektor: Margarete Berger
09.45    Sankt-Anna-Stift: Daniel Bekker, Nils Tobergte
10.30     Laura Haunhorst, Lea Westermann, Regina
 Sandkämper, Isabell Schröer, Sophie Plomann, Lektor: Hans Poettering
15.00     Taufe: Jan Ehrenbrink, Dirk Ehrenbrink




Messdienerplan Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 

Samstag, 31.05.        
17.30     Sina Kleimeyer – Lisa Minnerup
 Greta Tellkamp – Helena Morgret

Sonntag, 01.06.        
10.00     Christin Hehmann – Louisa Hehmann, Lara Pötter – Jule Goer

Dienstag, 03.06.        
19.00     Lena Nitsche – Pia Hindersmann
, Alyssa Brüggemann – Luca Westerbusch

Donnerstag, 05.06.    
19.00     Jan Timmer – Jost Tobergte
, Rafael Hülsmann – Malte Wiethaup

Samstag, 07.06.        
17.30    Marieke Appelfeller – Elisa Große Börding
, Lena Minnerup – Ann-Kathrin Meyer

Sonntag, 08.06.        
10.00     Hilke Simon – Jana Schniederberend, Hannah Lindenthal – 
Antonia Schulte to Brinke
19.00    Jean-Pascal Möller – Mathis Tobergte
, Jens Schlöter – Henning Berger

 






Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion Renovabis 2014
Liebe Schwestern und Brüder! In diesem Jahr steht die Pfingstaktion von Renovabis unter dem Leitwort „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“. Diese Worte aus dem Psalm 18 erinnern uns an den Fall der Mauer vor 25 Jahren. Viele Christen waren maßgeblich an diesem Umbruch in Europa beteiligt. Der Kollaps des kommunistischen Systems in den osteuropäischen Ländern hat den Unterdrückten Freiheit gebracht und vielen Menschen ein besseres Leben. Aber neben den Fortschritten gibt es auch zahlreiche Probleme……..Die Solidaritätsaktion Renovabis unterstützt die Kirchen in Osteuropa in ihrem Einsatz für benachteiligte, bedürftige und nach Orientierung suchende Menschen. Helfen Sie mit, Leid zu mildern und die Lebensverhältnisse bei unseren östlichen Nachbarn zu verbessern! Wir Bischöfe bitten Sie herzlich: Unterstützen Sie die Arbeit von Renovabis durch Ihr Gebet und eine großzügige Spende am kommenden Pfingstfest!
Münster, den 12. März 2014
Für das Bistum Osnabrück
+ Franz-Josef Bode Bischof von Osnabrück



Wallfahrtsverein St. Marien Gellenbeck e.V.
Der Wallfahrtsverein St. Marien Gellenbeck e.V. lädt all seine Mitglieder, Freunde und Gönner zur diesjährigen 21. Mitgliederversammlung am Donnerstag, 05. Juni um 19.45 Uhr (nach der Abendmesse) in das Gustav-Görsmann-Haus in Hagen-Gellenbeck, Kirchstr. 5, ein. Neben den Berichten aus dem vergangen Wallfahrtsjahr gibt es aktuelle Informationen zur diesjährigen 162. Osnabrücker-Telgter Wallfahrt, die Samstag/Sonntag, 12./13. Juli, stattfinden wird.



Jugendvesper

Am Donnerstag, 5. Juni 2014, findet um 20:00 Uhr die nächste Jugendvesper im Osnabrücker Dom mit Bischof Dr. Franz-Josef Bode statt. Unter dem Motto
„Ortstermin – Biblische Orte der Glaubenserfahrung" geht es um Be-Geisterung der Jünger am Pfingsttag in Jerusalem. Ein Projektchor aus Bremen übernimmt die musikalische Gestaltung.
Herzliche Einladung an alle jungen Leute!



Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag
„Verwurzelt im Garten des Glaubens“ – unter diesem Leitwort steht der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag. Er findet statt um 10:00 Uhr im Garten des Alten Pfarrhauses in Hagen. Herzliche Einladung an alle!



3. Fahrradwallfahrt nach Telgte

Termin 12.07.2014
Start: 07:45 Uhr ab der Kirche St. Johann, Osnabrück
Strecke: 55 km auf der Friedensroute von Osnabrück nach Telgte
Stationen: Auch hier kann noch in die Tour eingestiegen werden:
Sutthausen – Marienheim: 08:30 Uhr
Hagen a. T. W. – Sankt-Anna-Stift: 09:20 Uhr mit Kaffee u. Brötchen
Bad Iburg – Schlosskirche 10:40 Uhr
Glandorf – St. Johannes 11:45 Uhr
Ostbevern – St. Ambrosius 13:15 Uhr Mittagessen mit den Fußpilgern
Die Veranstaltung will als Ergänzung der traditionellen 162. Telgter Fußwallfahrt diejenigen ansprechen, die die Strecke nicht zu Fuß zurücklegen können oder möchten. Die Radler sollten ein Durchschnittstempo von 16 km/h mit einem verkehrstüchtigen Fahrrad oder E-Bike schaffen und Pannen selbst beheben können. Es gibt keine Teilnehmergebühr oder –begrenzung. Für ausreichend Verpflegung und wetterabhängige Kleidung ist selbst zu sorgen. Die Rückreise erfolgt in Eigenregie. Ein Transport der Räder wird nicht angeboten. Für die Rückfahrt in den Landkreis Osnabrück bietet sich der Bahnhof Westbevern an. Eine Anmeldung zur Fahrradwallfahrt ist nicht erforderlich.
Infos beim adfc (Ansgar Hagemann), Tel. 0172/1582949 (ab 18 Uhr)
oder Malteser Hilfsdienst, Tel. 0541/95745-0
Der adfc Osnabrück und der Malteser Hilfsdienst laden herzlich ein.



Sind Sie gerne verheiratet?
Wenn "JA", nehmen Sie sich einen Moment Zeit für die nachfolgenden Zeilen:
Ihr Auto muss regelmäßig zum TÜV und im Beruf brauchen Sie immer mal wieder eine Fortbildung, um am Ball zu bleiben. Ihre Ehe ist stark gefordert z.B. durch Kinder oder Beruf? Haben Sie mal an eine Wiederauffrischung für die Liebe gedacht? Im Exerzitienhaus Ahmsen wird vom 07.-09. November 2014 ein Wochenende für Paare angeboten. Es bietet sich hier eine Chance für 10 Ehepaare oder Lebensgefährten jeden Alters, neue Freude durch mehr Nähe und Verbundenheit in der Beziehung zu erleben. Gemeinsamkeiten können neu wahrgenommen werden. Durch das Ausklinken aus dem Alltag können Sie sich
den Wunsch nach einer lebendigen und vertrauten Zeit im Paar erfüllen.
Also los! Anmeldung ist bis Ende August unter 04964/1785
oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Mehr Wissen Weiter Glauben
Für alle, die mehr über den christlichen Glauben erfahren möchten, gibt es ein Angebot: „Theologie und Kirche: Mehr Wissen Weiter Glauben“. Unter diesem Motto bietet die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) einen Zertifikatskurs für Personen an, die sich für den Inhalt des christlichen Glaubens interessieren. Der Kurs beginnt am 27.09.2014, umfasst sechs Abende und zwei Samstage und endet im Nov. 2014. Veranstaltungsort ist die KEB Osnabrück, Große Rosenstr. 18. Infos/Anmeldung: www.keb-os.de oder KEB-Geschäftstelle 0541/35868-73.

 




St. Martinus

 

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für die Planung und Durchführung des Katholikentags 444,95 €.Herzlichen Dank. Die heutige Kollekte ist bestimmt für den Etat unserer Kirchengemeinde und Pfingsten für RENOVABIS.

Treffpunkt: Mo., 02.06., 15.00 Uhr: Mobile Modenschau mit Herrn Grocinski.

Die Krankenkommunion bringt Herr Pastor Ahrens am Herz-Jesu-Freitag wie vereinbart.

 




Mariä Himmelfahrt

 

Kollekte: Die Kollekte am 31.05./01.06. ist für die Messdienerarbeit in unserer Kirchengemeinde bestimmt.

Die Hefte Sozialcourage liegen im Seiteneingang der Kirche zur Abholung bereit.

Zeltlager-Anmeldung für die beiden Gellenbecker Zeltlager ist noch einmal am So, 01.06. um 11:00 Uhr. Die Jungen kommen bitte in den Kindergartenkeller, die Mädchen ins GGH.

DER GLAUBENSGESPRÄCHSKREIS trifft sich im Juni am Dienstag, 3.06.2014, nach der Abendmesse bei Schwester im Pfarrhaus.

Einladungen der Kolpingsfamilie:
13.06.2014: Diözesanseniorentag:Infos liegen im Schriftenstand unserer Kirche.
22.06.2014: Bergbaumuseum Ibbenbüren: Alle Interessierten laden wir herzlich ein, die Bergbaugeschichte mit allen Sinnen zu erfahren. Eine Führung in diesem Museum ist für unsere Gruppe um 14.00 Uhr vorgesehen. Anmeldung nimmt Franz Albrecht bis zum 15.06.14 gern entgegen. (05/8865)

Messdiener oder Messdienerinnen für Beerdigungen gesucht!
Seit geraumer Zeit übernehmen einige Erwachsene bei Beerdigungen den Messdienerdienst. Es wäre sehr schön, wenn sich noch weitere Erwachsene hierfür zur Verfügung stellen könnten, um den bereits bestehenden Personenkreis zu entlasten. Also, wer ist früher schon Messdiener gewesen oder möchte diesen Dienst neu erlernen?
Nur Mut – bitte im Pfarrbüro melden! (Tel. 05405/7173)



Unsere Glückwünsche

Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:
Magdalena Dierker, Anne-Frank-Str. 17 (03.06. – 83 Jahre)
Manfred Häusler, Heckmanns Kamp 3 (06.06. – 77 Jahre)
Joseph Tiesmeyer, Holperdorper Str. 1 (07.06. – 80 Jahre)
Konrad Völkel, Weststr. 10 (07.06. – 80 Jahre)
zur Goldenen Hochzeit:
Herbert und Waltraud Worpenberg, geb. Witte, Marienstr. 1
Johannes und Irmgard Elixmann, geb. Hüninghake, Im Grund 19
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!


Witz der Woche

In der Schule fragt der Religionslehrer; „Maxi, kannst du mir sagen, wann die Stadt Rom erbaut wurde?“ – „Ja, in der Nacht“, kommt es wie aus der Pistole geschossen. „Aber Maxi, wie kommst du denn da drauf?“ – „Ganz einfach, mein Vater sagt immer, Rom wurde nicht an einem Tag erbaut!“



Zusätzliche Informationen