Pfarrbrief Nr. 2015/15

12.04.2015 - Weißer Sonntag - Nr. 15

Liebe Gemeinde,

die Kar- und Ostertage liegen hinter uns. Viele in beiden Kirchengemeinden haben dazu beigetragen, dass diese Tage im Kirchenjahr in ihrer Bedeutung für den christlichen Glauben erlebt werden konnten.
In seinem großen Schreiben „Deus Caritas est“, „Gott ist die Liebe“ von Papst Benedikt heißt es: „Das Wesen der Kirche drückt sich in einem dreifachen Auftrag aus: „Verkündigung von Gottes Wort, Feier der Sakramente und Dienst der Liebe. Es sind Aufgaben, die sich gegenseitig bedingen und sich nicht voneinander trennen lassen. Der Liebesdienst ist für die Kirche nicht eine Art Wohlfahrtsaktivität, die man auch anderen überlassen könnte, sondern er gehört zu ihrem Wesen, ist unverzichtbar Wesensausdruck ihrer selbst.“

Gemeinschaft mit dem Auferstandenen und durch IHN mit Gott und untereinander wächst in der Feier des eucharistischen Mahles und im Dienst am Nächsten. Für beides gilt der Auftrag Jesu: „Tut dies zu meinem Gedächtnis.“ In der Feier des Abendmahlgottesdienstes am Gründonnerstag war dieser Zusammenhang für Anwesende deutlich erfahrbar. Jetzt – nach Ostern sehe ich, wie sich die Forsythien immer noch schwer tun aufzublühen. Die Nachtfröste bremsen auch die Natur. Das Grün schimmert schon durch … aber es fehlen die Farben, die zarten Blüten. Alles in mir sehnt sich nach Leben, alle Farben in mir wollen sich zeigen … und doch bläst der Wind noch rau. Irgendwie spüre ich noch den Karsamstag – den Tag des Wartens – den Tag dazwischen. Der Tod ist besiegt, aber was ist mit der Auferstehung? Fragen nach Ostern. Warme, schöne Tage sind auf den Sonntag hin zugesagt. Vielleicht wird in den nächsten Tagen alles in Blüte stehen, regelrecht „explodieren“. Farben werden sich zeigen. Und vielleicht wissen wir dann gar nicht mehr, wohin wir zuerst schauen sollen, vor lauter Leben und Lebendigkeit. Ist das dann nicht Auferstehung – Leben, das von keinem Tod, keinem Grab und keinem Stein aufgehalten werden kann.

Zugegeben – manchmal müssen wir darauf ein wenig warten. Wer dabei nur auf die Uhr schaut, wird eine blühende Auferstehung nicht entdecken - vielleicht sogar die Kommunionkinder übersehen, die mit dem Leitwort „Gottes Liebe geteilt. wunderbar. bunt“ die Begegnung mit dem Auferstandenen und untereinander (d.h. Erstkommunion) in St. Martinus feiern.

In diesem Sinn blühende Auferstehung

Ihr/Euer Pastor Josef Ahrens

 

GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 11.04.2015

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

 

 

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse
Friedhofskapelle


Sonntag, 12.04.2015  - Weißer Sonntag, Barmherzigkeitssonntag
L1: Apg 4,32 - 35; L2: 1 Joh 5,1-6; Ev: Joh 20,19 -31

08.30

Feier der Erstkommunion

10.00

Hochamt

Friedhofskapelle

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt

 

 

15.00

Taufe

 

 

18.00

Dankandacht

 

 


Montag, 13.04.2015

10.00

Dankgottesdienst der Erstkommunionkinder

 

 

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift, anschl. Eucharistische Anbetung mit Lobpreis

16.30

keine Stille Anbetung


Dienstag, 14.04.2015

08.00

Hl. Messe

09.30

Hl. Messe zum 60. Jahrestag der Schulentlassung
GGH

 

 

16.30

Beichte der Kommunionkinder
Pfarrhaus

 

 

19.00

Abendmesse
GGH


Mittwoch, 15.04.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse
GGH

09.00

Hl. Messe

 

 


Donnerstag, 16.04.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet
GGH

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

 

 

19.00

Abendmesse
JSA + Agnes Schulte to
Brinke
GGH
anschl. Bußandacht und Beichtgelegenheit für die Eltern der Kommunionkinder
GGH


Freitag, 17.04.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe
GGH

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

 

 


Samstag, 18.04.2015

08.00

Hl. Messe

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

 

 

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse
Friedhofskapelle


Sonntag, 19.04.2015 – 3. Sonntag der Osterzeit
L1:Apg 3,12a.13-15.17-19; L2: 1 Joh 2,1- 5a; Ev: Lk 24,35-48

08.00

Hl. Messe

09.30

FEIER DER ERSTKOMMUNION

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt

18.00

Dankandacht

15.00

 

Taufe

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Von Gott heimgerufen

In St. Martinus verstarben Louise Ehrenbrink, geb. Bolte, Mentruper Esch 32, 89 Jahre und Georg Tewes, Grenzweg 7, 83 Jahre.

In Mariä Himmelfahrt verstarb Maria Schmitz, geb. Haarmann, Natruper Str. 11, früher Berliner Str. 2, 93  Jahre. Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.

Das Sakrament der Taufe empfangen
in St. Martinus:
Maja Glosemeyer, Iburger Str. 4a,
Lias Winter, Osnabrücker Str. 35,
Sophia Kuhley, Malberger Mark 7, GM-Hütte

Das Sakrament der Ehe wollen sich spenden:
aus St. Martinus  Janina und Daniel Flaspöler, Ulmenweg 12

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen vom 12.04. bis 18.04.2015

Sonntag: Fam. Steinbrügge-Spreckelmeyer, + Werner u. + Uwe Ehrenbrink, + Franz Frauenheim, LuV Fam. Koch-Witte, + Johannes Witte, Osnabrücker Str., LuV Fam. Rethmann-Haunhorst, + Hermann Middelberg, LuV Fam. Konrad Runde u. Wilhelm Karrenbrock

Dienstag: Anneliese Eckelmann u. + Heinz Florian

Mittwoch: LuV Fam. Kasselmann-Rottmann, + Pfr. Bernhard Lammers

Donnerstag: JM + Paula Hehmann, ++ Ehel. Agnes u. Wilhelm Dransmann, WM + Josef Holtgrewe, WM + Willi Kölling, + Herbert Witte, WM + Frieda Rogge, WM + Louise Ehrenbrink, WM + Georg Tewes

Freitag: LuV Fam. Sander-Dieckmann, für die armen Seelen

Samstag: Fam. Westerbusch-Maschkötter, + Johannes Dörenkämper, ++ Ehel. Klara u. Wilhelm Schwarberg u. ++ Ehel. Agnes u. Heinz Frankenberg, für die Verstorbenen, + Anna u. + Anton Flaspöhler, LuV Fam. Heinz Hehemann, JM + Heinrich Müller, WM + Apollonia Lechmann, + Hermann Middelberg

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck vom 12.04. bis 18.04.2015

Sonntag: Sechswochenmesse Johannes Hestermeyer; Theresia Rahe; Heinrich u. Maria Herkenhoff;

Dienstag: Jutta Klumpe; LuV der Fam. Kriege u. Igelbrink; Marianne Hehmann, Natruper Str.;

Mittwoch: in einem besonderen Anliegen; LuV der Fam. Brauweiler-Wilde;
JM Willi Möller;

Donnerstag: 1. JM Agnes Schulte to Brinke; Johannes Dörenkämper; Elisabeth u. Heinrich Elixmann;

Freitag: JM Magdalene Unnerstall;

Samstag: Agnes Minnerup; JM Josef Paschen; Rosalia Hobbold; Theresia Rahe; LuV des Entlassungsjahrganges 1965; Hermann Schulte to Bühne; + Maria Schmitz

 

MESSDIENERPLAN

Sankt Martinus Hagen

Samstag, 11.04.
18.00     Lukas Köhne, Florian Witte, Sarah Younan, Karolin Kramer, Lektor: Monika Schürmann

Sonntag, 12.04.
08.30     Feier der Erstkommunion: Regina Sandkämper, Annika Michalick, Rieke Witte, Alexander Fischer; Melina Hehmann, Johanna Haunhorst, Laura Hestermeyer, Antonia Witte, Gruppen: Glasmeyer/T.-Winter/Pieper/Berger/Fischer, Leiter: Lisa Glasmeyer, Tobias Berger
09.45     Sankt-Anna-Stift:  Merle Osterhaus, Marius Blom
10.30   Julian Bekker, Matthias Berger, Marie Köhne, Laura Haunhorst, Lektor: Matthias Berger
18.00   Andacht Hannah Wulftange, Antonia Witte, Laura Hestermeyer
15.00   Taufe: Marleen Wiemann, Florian Witte

Montag,13.04.
18.00     Sankt-Anna-Stift: Jakob Menkhaus, Jette Wilhelm
Dienstag, 14.04.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Mittwoch, 15.04.
09.00     Erwachsenenmessdiener

Donnerstag, 16.04.
19.00     Nisse Ehrenbrink, Ole Ehrenbrink, Lektor: Marita Rolf

Freitag, 17.04.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Samstag, 18.04.
08.00     Katharina Flaspöhler, Laura Hestermeyer
18.00     Sarah Altevogt, Stefan Bensmann, Stefanie Plogmann, Mira Temme-Winter, Lektor: Verena Leidecker

Sonntag, 19.04.
08.00     Mathis Hehmann, Milena Lampe, Regina Sandkämper, Antonia Witte, Lektor: Franz Schuten
09.45      Sankt-Anna-Stift: Henrika Elixmann, Lisa Glasmeyer
10.30     Henri Bolke, Marie Gausmann, Sarah Hehemann, Simon Herkenhoff, Lektor: Uta Worpenberg

 

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

Buswallfahrt aus dem Bistum Osnabrück nach Schönstatt (bei Koblenz) am 06. Und 07. Juni 2015
Ein umfangreiches Programm lädt dazu ein, sich im Herzen der Schönstattbewegung mit dem eigenen Glauben zu beschäftigen. Allein und in Gemeinschaft mit anderen geht es darum zu erfahren, wie dieser Glaube Halt und Orientierung für den Alltag in Familie, Beruf und Freizeit geben kann. Das Programm mit allen Informationen und Abfahrtorten liegt in den Kirchen im Schriftenstand aus. Anmeldungen sind bis zum 05. Mai möglich.

„Das Kolumbarium und andere Bestattungsformen in der heutigen Zeit“
Der Hospizverein Hagen a.T.W. lädt ein zu einer Podiumsdiskussion am Montag, den 20. April 2015 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Martinus. Ziel der Veranstaltung ist es, über die Bestattungsform „Kolumbarium“ in ihren unterschiedlichen Gestaltungsformen zu informieren und weitere aktuelle Bestattungsformen kennenzulernen. Im Podium werden vertreten sein Michael Bensmann (Vorsitzender Friedhofsausschuss), Gisela Eiken-Fabian (Gemeindereferentin Hl. Familie Osnabrück), Uwe Waltermann (Bestatter), Werner Herkenhoff (Friedhofsausschuss und Kirchenvorstand Mariä Himmelfahrt) sowie Vertreter des Hospizvereins. Die Moderation übernimmt Alois Henle.

Handreichung für das Totengebet: Häufig stehen Angehörige und Nachbarn vor der Frage, wie das Totengebet am Vorabend der Beerdigung gestaltet werden kann. Hierzu gibt es in unseren beiden Pfarrbüros eine Arbeitshilfe, die bei Bedarf entliehen werden kann.

Frühlingskonzert Gemischter Chor Gellenbeck:
Am 10.05.2015 um 17:00 Uhr gibt der Gemischte Chor Gellenbeck in der ehemaligen Kirche Hagen ein Frühlingskonzert. Mitwirkende sind u. a. die Sopranistinnen Franziska Niewind und Mareike Schröder vom Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Die Gesamtleitung hat Christopher Wasmuth. Es wird ein bunt gemischtes Programm geboten. Volkslieder, Evergreens bis hin zu Abendliedern. Auch werden Stücke aus fernen Ländern präsentiert.  Die Karten gibt es im Vorverkauf bei der „Duften Blüte“ und bei „Meyer’s Fachmarkt“ für 8,00 € /Stück zu erwerben. (Abendkasse 10,00 €)
Als kleiner Tipp: Der 10.05.2015 ist Muttertag. Es wäre doch einmal ein anders Muttertagsgeschenk…
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Bis dahin bleiben Sie alle gesund.
Der Gemischte Chor Gellenbeck

Mit Leib und Seele
7. Fahrradpilgertour des Dekanates Os-Süd rund um Bad Essen
Samstag, 13.06.2015 von 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
Start ist um 09:00 Uhr in der kath. Kirche St. Marien, Lindenstr. 65 in Bad Essen
Die Strecke ist knapp 40 km lang und (auch ohne E-Bike) gut zu bewältigen!
Teilnehmerbeitrag: Erwachsene 10 Euro, Kinder 5 Euro (incl. Kaffeetrinken in Barkhausen und Mittagessen in Bohmte)
Anmeldungen bitte bis zum 25. Mai bei Michael Göcking (Tel. 05429/2959183 oder 0175/1856606 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


St. Martinus

Kollekte: Die Kinderkollekte für Misereor zu Ostern ergab einen Erlös von 172,51 €. Ostersonntag spendeten Sie 1.238,88 € und am Ostermontag 515,17€. Diese Kollekten waren für den Etat der Kirchengemeinde. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte und nächsten Sonntag sind ebenfalls für den Etat unserer Kirchengemeinde.

Treffpunkt: Montag, 13.04. – Kein Treffpunkt

Die Kinderkirche im Hochamt am Sonntag 19.04. entfällt. Der nächste Termin ist Sonntag, 17.05. 10.30 Uhr.

 




Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte am 11./12.04. ist für die Caritasaufgaben unserer Kirchengemeinde bestimmt.

Treffpunkt Niedermark:
Am 13.04. starten wir zu unserer Busfahrt durch das Hagener Land und zur Besichtigung des Stahlwerks Georgsmarienhütte GmbH mit Martin Frauenheim. Abfahrt ist um 14:00 Uhr vom Parkplatz Möbelhaus Große Honebrink. Infos bei Roswitha Hehmann, Tel. 05405/7385.

 Der Glaubensgesprächskreis trifft sich am Dienstag, 14. April nach der Abendmesse im Pfarrhaus! Wer nicht kommen kann, melde sich bitte bei Schwester M. Cariessa

ERSTKOMMUNIONVORBEREITUNG
*Beichte der Erstkommunionkinder
Am Dienstag, 14. April ist um 16.30 Uhr Beichte für die Kinder der Gruppen von: Kerstin Lachmann + Petra Tobergte / R. Grave + K. Hiegeist  
Um 17.10 Uhr für die Kinder der Gruppen von:
C. Goer + A. Igelbrink + B. Knabke / N. Häser + B. Kemper /
D. Möller + S. Schulte!
Treffpunkt ist jeweils vor dem Pfarrhaus!
* Aufbau des Altarbildes
Wir treffen uns um 15.30 Uhr in der Kirche
* Bußandacht mit Beichtgelegenheit für die Eltern
Herzliche Einladung am Donnerstag, 16. April nach der Abendmesse, ca. 19.45 Uhr im GGH!
* Üben für die Erstkommunion
Wir treffen uns am Freitag, 17. April um 16.30 Uhr im GGH! Dauer ca. 1,5 Stunden!

Die Fahnen- und Bannerabordnungen unserer Vereine und Verbände treffen sich rechtzeitig vor der Erstkommunionfeier am Gustav-Görsmann-Haus. Für Rückfragen steht Werner Obermeyer, Tel. 05405/8207 zur Verfügung.

Unsere Glückwünsche
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:
Maria Anna Imhorst, Mittelweg 32 (12.04. – 85 Jahre)
Elisabeth Witte, Natruper Str. 54 (12.04. – 94 Jahre)
Renate Salmen, Theodor-Heuss-Str. 11 (13.04. – 79 Jahre)
Heinrich Altevogt, Zu den Duvensteinen 3 (13.04. – 91 Jahre)
Herbert Schulte to Bühne, Zum Jägerberg 45 a (14.04. – 85 Jahre)
Heinrich Kriege, Lotter Weg 70 (14.04. – 88 Jahre)
Mathilde Koczula, Berliner Str. 24 (17.04. – 90 Jahre)
Magdalene Frankenberg, Natruper Str. 112 (18.04. – 80 Jahre)
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

Was noch erwähnenswert ist
Trotz Baustelle haben wir unsere Ostergottesdienste in der Kirche gefeiert. Alle Gläubigen konnten sich auf diese Weise wieder einmal vom Fortschritt der Arbeiten überzeugen. Da die Lautsprecheranlage noch nicht wieder installiert ist, mussten wir auf geliehene Technik zurückgreifen. Hier geht ein ganz besonderes Dankeschön an Ingo Hülsmann und seinen Helfer Manuel Dierker!!! Ohne ihr großes Engagement vor und während der Gottesdienste wäre die Feier der Osterliturgie nicht möglich gewesen! Ingo und Manuel – was wären wir ohne Euch!

Witz der Woche

In der Kirche kniet ein Mann, der vor Gott seinem Herzen Luft macht. Am Ende seines langen Gebetes sagt er: „Mein Gott, wir sind hier aber zu zweit, warum rede da immer nur ich?“ – „Vielleicht deshalb, weil von uns beiden nur ich zuhöre“, antwortet ihm Gott.

Zusätzliche Informationen