Pfarrbrief Nr. 2015/27

05.07.2015 - 14. Sonntag im Jahreskreis - Nr. 27

Liebe Gemeinde,
mit der neuen Chronik „von Hoffnung getragen …“ hat die Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt ein ganz aktuelles „Gemeindeprofil“ erarbeitet. Der Rückblick auf die letzten 25 Jahre der Entwicklung dieser Kirchengemeinde beeindruckt mich und zeigt eine intensive Auseinandersetzung mit Entwicklungen in allen Lebensbereichen. „Von Hoffnung getragen …“ – das bedeutet nicht, dass es letztlich um die Kirche geht. Kirche ist nicht Gott. Sie ist nicht das Ziel des Glaubens. Sie ist „vor-läufig“. In den vergangenen 25 Jahren haben Menschen wie in den 75 Jahren zuvor getan, was möglich war, um einen Lebensraum zu schaffen, in dem Gott zu suchen und zu finden ist – zum Heil aller Menschen in Hagen  a. T. W. Die glatte Lösung gab es nie! Die Kirche ist menschlich – oft allzu menschlich, aber ich bin nicht wegen bestimmter Menschen in der Kirche, sondern wegen Gott.

„Von Hoffnung getragen …“ – genügt Gott? – „Gott allein“  genügt nicht – „Gott nur ist genug“ heißt ein kleines Buch von Pater Reinhard Körner. (Vier-Türme-Verlag Münsterschwarzach) Er schreibt: „Wem es in seinem sogenannten geistlichen Leben nicht um Gott geht – um Gott selbst -, dem geht es auch in seinem kirchlichen Handeln, in seinen Aktionen und Entscheidungen nicht um Gott. Er mag sich dann noch so aufopferungsvoll engagieren: Den Anliegen Gottes für die Menschen wird er dann nicht dienen. Wer Gott nicht ‚hat‘, der kann auch nicht zu Gott führen; er wird zu dem hinführen, was er anstelle von Gott hat: zu einer Glaubenslehre, zu Moralprinzipien und zu ‚christlicher‘ Brauchtumspflege; zu einer ‚Frömmigkeit‘, die vor allem auf Gebetserhörungen aus ist und/oder ‚religiöse Bedürfnisse‘ befriedigt; zur Liturgie, nicht zur persönlichen und gemeinsamen Vergegenwärtigung Jesu in der Liturgie; zu Strukturen, mit denen sich die kirchliche Pastoral gut ‚verwalten‘ lässt, nicht zu ‚Gemeinden Jesu Christi‘, die aus der Eucharistie leben dürfen und auch als kleine Gemeinden Sakrament Gottes für die Welt, für die konkrete Welt an ihrem Lebensort sein können; zur Beschäftigung mit der Bibel, nicht zu dem, der durch die Bibel spricht; vielleicht noch zu Stille und Besinnlichkeit und anderen allgemeinmenschlichen Werten, vielleicht aber auch nur zu sich selbst. In Gottes Welt haben wir dann bestenfalls noch ‚die Kirche‘ anzubieten. Aber …: Sind wir wirklich so großartig und so faszinierend, dass wir uns den Menschen guten Gewissens als das Heil anbieten können?“ „Gott Seinetwegen lieben – erst das ist genug“


DANKE Sr. Maria Cariessa für das persönliche Lebens- und Glaubenszeugnis der vergangenen 17 Jahre!!!


Ihr/Euer Pastor Josef Ahrens


GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 04.07.2015

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht- und Gesprächs-

möglichkeit (Pastor Hermann Hestermeyer)
Kirche

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse
Kirche


Sonntag, 05.07.2015
L1: Weish 1,13-15;2,23-24; L2: 2 Kor 8.7.9,13-15; Ev: Mk 5,21-43 (Mk5,21-24,35b-43)

08.00

Hl. Messe

10.00

Familienmesse zur
Verabschiedung von
Schwester Cariessa
Kirche

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

15.00

Taufe Lea Maria Westerbusch
Kirche

10.30

Hochamt

JSA + Dieter Schürmann

 

 


Montag, 06.07.2015

 

 

15.00

Abschiedsgottesdienst der Schulkinder des St.-Franziskus-Kindergarten
Kindergarten St. Franziskus

18.00

Hl. Messe Sankt-Anna-Stift

16.30

Keine Stille Anbetung


Dienstag, 07.07.2015

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse
GGH


Mittwoch, 08.07.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse
GGH

09.00

Hl. Messe

 

 


Donnerstag, 09.07.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet
GGH

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

19.00

Abendmesse
GGH


Freitag, 10.07.2015 – Hl. Knud, Hl. Erich, Hl. Olaf

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe
GGH

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

 

 

09.00

Schulentlassungsmesse der Kl. 9/10 Oberschule Hagen

 

 

 


Samstag, 11.07.2015

 

Telgter Wallfahrt

 

Telgter Wallfahrt

02.50

Pilgermesse

02.00

Pilgermesse
Kirche

04.00

Auszug der Wallfahrer nach Telgte

03.25

Auszug der Wallfahrer nach Telgte

08.00

Hl. Messe entfällt!

10.00

Goldene Hochzeit der
Eheleute Johannes u. Monika Waltermann
Kirche

15.00

Trauung Johannes Martin u. Stefanie Kuberski, Plogmannsfeld 13

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit
(Pfr. i. R. Norbert Friebe)
Kirche

18.00

Vorabendmesse

JSA + Hermann Middelberg

17.30

Vorabendmesse
Kirche


Sonntag, 12.07.2015
L1:Am 7,12-15; L2: Eph 1,3-14 (oder1,3-10); Ev: Mk 6,7-13

 

Telgter Wallfahrt

 

Telgter Wallfahrt

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt
Kirche

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt

19.30

Einzug der Wallfahrer in Gellenbeck

11.45

Taufe

 

 

18.45

Abholen der Wallfahrer

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Von Gott heimgerufen

In St. Martinus verstarben

Konrad Brörmann, Iburger Str. 23 im Alter von 68 Jahren und Hedwig Schröder, geb. Dreyer, Weidenstr. 1 im Alter von 84 Jahren.
Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.

Das Sakrament der Taufe empfangen
in Mariä Himmelfahrt

Lea Maria Westerbusch, Schumacherstr. 1 a

Das Sakrament der Ehe wollen sich spenden:
André Schabestiel, Am Johannesbach 35, Bielefeld und Christiane Schabestiel, geb. Meyer, Summerland 5, Osnabrück und
Kai und Isabell Mindrup, geb. Gentsch, Fritz-Reuter-Str. 1, Hagen

 

Gebetsanliegen des Papstes Franziskus für den Monat Juli 2015:

1.   Politische Verantwortung
       als eine Form der Liebe verstehen und praktizieren

2.   Die Armen Lateinamerikas
       Für eine geschwisterliche Gesellschaft.

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (05.07. – 11.07.2015)

Sonntag: LuV Fam. Ostermöller Grafe, + Heinrich Niedernostheide, LuV Fam. Rülander-Lackmann, + Friedel Glasmeyer

Montag: WM + Alexander Kleine Heckmann, LuV Fam. Heinrich und Maria Rethschulte

Dienstag: + Alois Gausmann

Mittwoch: in besonderer Meinung, ++ Ehel. Heinz und Gertrud Lauxtermann, JM + Stefan Reuter, LuV Fam. Klare-Rethmann

Donnerstag: ++ Ehel. Agnes u. Wilhelm Dransmann, ++ Ehel. Johannes u. Josefine Koch, WM + Gretel Mehlig, + Marlies Winter, + Leo Franke, + Hans Witte, Sonnenhügel, WM + Agnes Wellenbrock, LuV Fam. Witte-Plogmann-Gausmann und besonderen Anliegen, + Lisa Altenhoff

Freitag: Fam. Westerbusch-Maschkötter u. Rippke, LuV Fam. Sander-Dieckmann, für die armen Seelen

Samstag: ++ Ehel. Johannes u. Anna Minnerup, + Werner Tovar, LuV Fam. Hehemann-Plogmann, WM + Hedwig Schröder

n Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (05.07. – 11.07.2015)

Sonntag: JM Heinz Cordes; Josef Hehmann, Sudenfeld; LuV der Fam. Herbermann; LuV der Fam. Friedrich Frommeyer;

Dienstag: Theresia Rahe;

Donnerstag: Hedwig Hehmann;

Freitag: Sr. M. Cordula; in einem besonderen Anliegen;

Samstag: Agnes Minnerup; LuV der Fam. Hehmann-Brüning; LuV der Fam. Brüggemann-Keiser; Michaela Möller; JM Alexander Zimmermann; LuV der Fam. Josef Gausmann

 

MESSDIENERPLAN

Sankt Martinus Hagen

Samstag, 04.07.
18.00     Christina Bensmann, Henri Bolke, Ole Ehrenbrink, Stefanie Plogmann, Lektor: Marita Rolf

Sonntag, 05.07.
08.00     Alexander Fischer, Mathis Hehmann, Marie  Köhne, Jakob Menkhaus, Lektor: Gisela Kampmeyer
09.45     Sankt-Anna-Stift: Marleen Wiemann, Jette  Wilhelm
10.30     Jonathan Altevogt, Sarah Hehemann, Karolin Kramer, Florian Witte, Lektor: Hans Poettering

Montag, 06.07.
18.00     Sankt-Anna-Stift: Merle Osterhaus                              

Dienstag, 07.07.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Mittwoch, 08.07.
09.00     Erwachsenenmessdiener

Donnerstag, 09.07.
19.00     Antonia Witte, Hannah Wulftange, Lektor: Nina Schulte                                        

Freitag, 10.07.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Samstag, 11.07.
15.00     Trauung: Jan Ehrenbrink, Laura Hestermeyer
18.00     Sarah Altevogt, Johanna Haunhorst, Aileen Menkhaus, Rieke Witte, Lektor: Monika Schürmann

Sonntag, 12.07.
08.00     Marius Blom, Henrika Elixmann, Laura Haunhorst, Lea Westermann, Lektor: Manfred Böhnstedt
09.45     Sankt-Anna-Stift: Stefan Bensmann, Sophia Krampf
10.30     Marie Gausmann, Lisa Glasmeyer, Sarah Younan, Merle Witte, Lektor: Janine Wille
11.45     Taufe: Stefan Bensmann, Sophia Krampf
18.45     Abholen der Wallfahrer: Tobias Berger, Jannis Glasmeyer, Matthias Berger, Simon Herknhoff,   Jonas Höckerschmidt, Lukas Konermann, Tobias Laubrock, Maximilian Moormann, Regina Sandkämper, Alexander Fischer

 

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

Allen Kindern Zeltlager ermöglichen
Finanzielle Unterstützung durch Patenschaft möglich
Für viele Jungen und Mädchen ist das Zeltlager der Höhepunkt der Sommerferien. Zehn Tage Spiel und Spaß innerhalb der Zeltlagergemeinschaft, zehn Tage Abenteuer ohne Eltern. Wie jeder Urlaub kostet auch die Teilnahme an den Zeltlagern Geld. Auch wenn versucht wird, die Beiträge möglichst gering zu halten, ist es nicht immer allen Familien möglich, den Beitrag alleine zu leisten. Dies soll aber kein Grund darstellen, nicht mit ins Zeltlager fahren zu können. Für die Zeltlager der Kirchengemeinden St. Martinus Hagen und Mariä Himmelfahrt gibt es schon lange die Möglichkeit einen Zuschuss vom Landkreis Osnabrück und den Kirchengemeinden zu bekommen. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, dass für Kinder, deren Familien sich den Beitrag nicht alleine leisten können, unkompliziert eine Patenschaft für diese Zeltlager übernommen wird. Falls Sie Ihr Kind noch für eines der Zeltlager anmelden möchten und die Patenschaft oder einen Zuschuss benötigen, melden Sie sich gerne vertraulich bis zum 10. Juli 2015 bei Jugendpflegerin Tanja Günther (Jungen- und Mädchenzeltlager Gellenbeck, 05405/809302) oder Jugendpfleger Sven Benkendorf (Jungen- und Mädchenzeltlager Hagen, 05401/99665).

Daten der Zeltlager:

Jungenzeltlager St. Martinus Hagen,
24.07. - 03.08.2015, Spahn

Mädchenzeltlager St. Martinus Hagen,
25.07. - 04.08.2015, Walchum

Jungenzeltlager Mariä Himmelfahrt Gellenbeck,
27.07. - 06.08.2015, Bippen

Mädchenzeltlager Mariä Himmelfahrt Gellenbeck,
10.08. - 19.08.2015, Bippen

 

Der Hospizverein Hagen weist hin auf eine Terminänderung:
Das für den 10. Juli angekündigte gemeinsame Singen mit Michael Schönhoff im Bürgerhaus Natrup-Hagen wird verschoben auf Freitag, den 25. September, 19.00 Uhr.

 



163. Osnabrücker-Telgter-Wallfahrt am Samstag/Sonntag, 11./12.Juli 2015
„Habt Vertrauen — Fürchtet euch nicht! (Mt 14, 27)“

Hier einige Informationen zum Ablauf der Wallfahrt:


Samstag, 11.07.2015               

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck      

Samstag, 11.07.2015                
02:00 Uhr Pilgermesse anschließend Frühstück GGH, Kirchstraße 5(neu!)    
03:25 Uhr Auszug            
12:45 Uhr Busabfahrt für die angemeldeten Erstkommunionkinder und übrigen TeilnehmerInnen ab Parkplatz Große Honebrink
13:50 Uhr Treffen der Erstkommunionkinder auf der Pfarrhauswiese in Ostbevern                                   
15:45 Uhr Einzug in Telgte Treffen auf den Emswiesen Wagen 10                                    


St. Martinus Hagen:
02:50 Uhr Pilgermesse anschl. Frühstück im Pfarrheim unter der Kirche
04:00 Uhr Auszug (Die Fahnenträger treffen sich um um 3.50 Uhr in der Kirche.)
13:50 Uhr Treffen der Erstkommunionkinder auf der Pfarrhauswiese in Ostbevern
15:45 Uhr Einzug in Telgte Treffen auf den Emswiesen Wagen 2


17:00 Uhr ist Kreuzweg beten, Treffpunkt: Außenaltar.
17:30 Uhr Betrachtungsgottesdienst vor dem Telgter Gnadenbild in kindgerechter Form in der St.-Clemens-Kirche
19:30 Uhr Pilgerandacht in der St.-Clemens-Kirche anschl. Ordnerversammlung


Sonntag, 12.07.2015
05:30 Uhr Pilgermesse auf dem Kirchplatz mit unserem Bischof Dr. Franz-Josef Bode
06:45 Uhr Familien- und Jugendmesse auf dem Kirchplatz, Zelebrant Pfarrer Maik Stenzel
07:50 Uhr kurze Andacht in der St.-Clemens-Kirche anschl. Schlusssegen und Auszug
19:30 Uhr Einzug in Mariä Himmelfahrt  19:00 Uhr Einzug in St. Martinus

Weitere Informationen im Internet unter www.wallfahrtsverein-gellenbeck.de
oder www.wallfahrt-nach-telgte.de.


Am Donnerstag, 16.07.2015 findet um 19.00 Uhr in der Mariä Himmelfahrtkirche zu Gellenbeck eine Hl. Messe für die lebenden und verstorbenen Wallfahrer mit der ganzen Pfarreiengemeinschaft statt.

Anschließend Treffen und Ausklang der diesjährigen Wallfahrtszeit mit Grillen und Getränken im Rahmen 100 Jahre Mariä Himmelfahrt Gellenbeck am Gustav-Görsmann-Haus in Hagen-Gellenbeck, Kirchstraße 5.

 




St. Martinus

 

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für den Etat unserer Kirchengemeinde 424,09 €.Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für den Heiligen Vater und nächsten Sonntag für den Etat unserer Kirchengemeinde.

Treffpunkt: Montag, 06.07.2015, 15.00 Uhr Spielenachmittag und die „Helpers“ stellen sich vor.

Wer möchte mitkommen? Bei der diesjährigen Familienfahrt (mit dem Bus) Kolpingsfamilie Hagen  vom 14. bis 16. August sind noch einige Plätze frei. Ziel ist die Barockstadt Fulda mit ihrem mächtigen Dom, in dem sich das Grab des hl. Bonifatius befindet, mit dem fürstbischöflichen Schloss und der malerischen Altstadt. Technisch Interessierte werden im Deutschen Feuerwehrmuseum ebenso auf ihre Kosten kommen wie im Deutschen Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe, wo die Wiege des Segelflugs in Deutschland stand. Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, wird mit seinen imposanten Wasserspielen ein weiterer Höhepunkt der Fahrt sein. Zum Abschluss wird in einem Landgasthof der Umgebung zu einem gemeinsamen Abendessen eingekehrt. Preise: Erwachsene 165,00/195,00 €, Kinder/Jugendliche 15,00/30,00 € (Mitglieder/Gäste). Informationen und Anmeldung bitte umgehend bei Gerd Holtkotten (05401/99662).

Die Kontinente-Hefte können von den Verteiler/innen aus der Kirche abgeholt werden.

 




 

Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte am 04./05.07. ist für den HL. Vater bestimmt.

Fundsachen:
Nach dem ökumenischen Gemeindefest sind folgende Sachen gefunden worden:
Schwarzer Rucksack mit Fahrrad- und Hausschlüssel
braune Geldkassette ohne Inhalt mit Schlüssel
Beides kann im Pfarrbüro abgeholt werden.

Die Tortenplatten vom ökumenischen Gemeindefest können aus dem Gustav-Görsmann-Haus (Vorraum vor dem Saal) abgeholt werden.

Hier ein erstes Spendenergebnis für das Projekt von Pfr. Fungula:
In der Spendenbox am Infostand kam ein Betrag von 111,35 Euro zusammen – außerdem freute sich Pfr. Fungula über eine Einzelspende in Höhe von 100 Euro. Der Gesamterlös des ökumen. Gemeindefestes wird später bekanntgegeben.

Verabschiedung von Schwester Cariessa
Zum 01.09.2015 ist Schwester Cariessa von unserem Herrn Bischof als Gemeindereferentin zur kath. Kirchengemeinde Maria Königin in Lingen versetzt. Wir möchten uns von ihr im Gottesdienst am Sonntag, 05.07.2015 um 10:00 Uhr verabschieden. Anschließend wird es bei einem Empfang im St.-Marien-Kindergarten die Gelegenheit geben, sich persönlich bei ihr zu bedanken. Herzliche Einladung an alle!

Die Kontinente-Hefte liegen in der ersten Etage des Gustav-Görsmann-Hauses zur Abholung bereit.

Die Lektorenpläne liegen in der Sakristei zur Abholung bereit.

Der Bibelkreis von Schwester trifft sich am Mittwoch, 08.07. um 19:30 Uhr im Pfarrhaus.

Das Vorbereitungsteam für die Kleinkinderwortgottesdienste trifft sich am 08.07.2015 um 20 Uhr im Pfarrhaus zwecks Terminabsprachen und weiteren Planungen. Wer Interesse hat die Wortgottesdienste mit zu gestalten, ist herzlich zu dem Treffen eingeladen. Wir freuen uns auf neue Gesichter, die dringend gesucht werden.

Achtung: Treffpunkt Niedermark feiert seinen Gründungstag!
Am Mo, 13.07. um 15:00 Uhr im Bürgerhaus Natrup-Hagen Anmeldungen nimmt Roswitha Hehmann unter Telefon 05405/7385 bis zum 5. Juli entgegen. Das Organisationsteam freut sich auf rege Beteiligung.

Ist ein Kirchenraum auch etwas für junge Leute?
Mo, 13.07. um 19 Uhr in unserer Kirche: Unter dem Leitwort „Sakrale Räume neu erleben“ möchte Birgit Lemper von der KEB mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen unsere neu gestaltete Kirche unter die Lupe nehmen. Wir wollen umhergehen, ungewohnte Plätze einnehmen und uns verschiedene Details genau ansehen. Vielleicht hat der oder die andere auch Lust, mal ein Wort von der Kanzel zu sprechen oder zu sehen, was sich hinter dem Hochaltar verbirgt? Herzliche Einladung!

kfd
Das diesjährige Frauenfrühstück ist am Di, 14.07. um 09:00 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus. Martha Herkenhoff wird uns mit plattdeutschen Geschichten unterhalten. Der Preis beträgt pro Person 8 Euro. Info und Anmeldung bei Edith Bensmann (Tel. 7995) bis zum 12.07.2015. Herzliche Einladung!

Es ist wieder so weit: Die Kolpingfamilie Hagen-Gellenbeck fährt zur Waldbühne nach Ahmsen. Gespielt wird das Stück "Der Glöckner von Notre-Dame" In dem historischen Stück geht es um Liebe, Leidenschaft und das Schicksal im mittelalterlichen Paris. Ein Stück mit ausgeklügelten und mörderischen Begebenheiten und eine Inszenierung voller Aktion und Hochspannung in der Zeit des barbarischen Mittelalters, in der Mitleid und Nächstenliebe absolute Fremdwörter waren. Wir haben Karten für die Vorstellung am Sonntag, 13.09.2015, 15:30 Uhr, vorbestellt. Wie immer, wollen wir gemeinsam mit dem Bus nach Ahmsen fahren. Als Abfahrtzeit ist 12:30 Uhr an den gewohnten Haltestellen beim Möbelhaus Große-Honebrink und am Combi-Markt geplant. Die Kosten betragen maximal 25,00 €/Person (je mehr mitfahren, desto günstiger wird die Fahrt für Alle). Wir freuen uns, wenn viele, jung und alt, mitfahren. Die letzten Schauspiele in Ahmsen waren immer ein Erlebnis! Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Birgit Völler, Tel. 05405 7875, oder per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Unsere Glückwünsche
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:
Maria Dörenkämper, Natruper Str. 78 (06.07. – 85 Jahre)
Peter Markefka, Schumacherstr. 9 (09.07. – 79 Jahre)
Irmgard Krösche, Lotter Weg 49 (09.07. – 83 Jahre)
Irmgard Weber, Prozessionsweg 21 (11.07. – 75 Jahre)
zur Goldenen Hochzeit:
Johannes und Monika Waltermann, geb. Jacob, In der Aue 8
zur Taufe:
Lea Maria Westerbusch, Schumacherstr. 1 a
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

Witz der Woche

„Wo ist denn hier der Dom?“, wird die Messdienerin Lisa von einer Touristin gefragt. Das weiß Lisa ganz genau: „Die nächste Straße rechts! Sie können ihn gar nicht verfehlen! Er steht direkt neben einer Eisbude!“

Zusätzliche Informationen