Pfarrbrief Nr. 2017/4

29.01.2017 - 4. Sonntag im Jahreskeis - Nr. 4

Liebe Gemeinde,

Wir betrachten Kinder und überlegen dabei, was wohl aus ihnen werden wird. Manchmal geschieht dies schon unmittelbar nach der Geburt. Und je älter die Kinder werden, umso klarer kann die Vorstellung sich bilden, welchen Beruf sie wohl ergreifen, wie sie sich im Leben verhalten werden. – Vielleicht hat der eine oder die andere die Krippen unserer Kirchen besucht und auf das Kind Jesus geschaut und dabei gedacht: Was wird aus dir? - Wir wissen ja wie es weiter geht, denn es geht unweigerlich auf Ostern zu.

Davor hören wir von Jesu erstem Auftreten in seiner Heimat, seinen Heilstaten, seinen Worte, aber auch, dass er aneckte und gemieden wurde, weil er zu viel sagte oder zu wenig. Schließlich endet das Leben Jesu am Kreuz. Doch neues Leben entsteht. Durch seine Auferstehung hat er dem Tod ein für allemal die Stirn geboten und ihn zerstört. – Es gab viele Besucher damals an der ersten Krippe unseres Glaubens: Hirten, Frauen, Männer, Kinder und nicht zu vergessen die Weisen aus dem Morgenland. Letztere sind ja nicht gekommen um dieses kleine Kind alles Gute fürs Leben zu wünschen. Nein, sie sahen die Wirklichkeit dieses Kindes: Er der König der Könige, sie sahen ihn als Gott und als Toten und Auferstandenen. Und auch 40 Tage nach der Geburt Jesu, sehen ihn zwei ältere Menschen: Simeon und Hannah. Sie nehmen das Kind Jesus in ihre Arme. Sie schauen die Zukunft dieses Kindes. Sie erkennen in Jesus die Erfüllung der Prophezeiungen. Sie erkenne in diesem Kind den Retter der Welt. Gott der eigentlich Unschaubare, lässt sich sehen, unscheinbar in einem kleinen Kind, in Jesus. „Wer mich sieht, sieht den Vater“, sagt Jesus selbst. (Joh 14,9)

Wir brauchen manchmal nur Menschen anzuschauen und wissen Bescheid, auch ohne Worte. Wir sehen manchmal Situationen klar und deutlich und mit Sicherheit, obwohl sie noch in der Zukunft liegen. – Gehen wir mit Jesus und folgen seiner Einladung: „Kommt und seht!“ (Joh 1,39) Vielleicht sehen wir ihn nicht nur als das Kind in der Krippe und als Gestorbenen am Kreuz. Dazwischen liegt viel mehr: Jesus hat uns das Heil gebracht. Er hat durch sein Leben bezeugt wie Gott wirklich ist: Barmherzig, voller Liebe und Langmut. Wenn wir ihm glauben, können wir ohne Angst in die Zukunft gehen, denn: „Ich bin bei Euch, alle Tage!“(Mt 28,20)

Es grüßt Ihr/Euer Kaplan
Markus Brinker

 

GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 28.01.2017 – Hl. Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Kaplan Coffi Regis Akakpo)

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Pfr. i. R. Norbert Friebe)

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 29.01.2017 – 4. Sonntag im Jahreskreis
L1: Zef 2,3;3,12-13; L2: 1 Kor 1,26-31; Ev: Mt 5,1-12a

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt anschl. Klönportal

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt, mitgestaltet von der KAB anlässlich der 107. Generalversammlung

 

 

15.30

Kleinkindergottesdienst

 

 


Montag, 30.01.2017

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

16.30

Stille Anbetung mit Vesper


Dienstag, 31.01.2017 – Hl. Johannes Bosco

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse


Mittwoch, 01.02.2017

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse

09.00

Hl. Messe

 

 


Donnerstag, 02.02.2017 – Darstellung des Herrn (Lichtmess) - Fest

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet

10.00

Dankgottesdienst zur Goldenen Hochzeit Ehel. Heinz u. Wilhelmine Brandhorst geb. Meißner, Im Siek 15

19.00

Abendmesse mit Kerzen-weihe und Austeilung des
Blasiussegens

16.00

Betstunde um Priester- und Ordensberufe im Sankt-Anna-Stift

 

 

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

 

 


Freitag, 03.02.2017 – Hl. Ansgar - Fest

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe mit Austeilung des Blasiussegens

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

 

 

15.00

Andacht im Sankt-Anna-Stift

 

 


Samstag, 04.02.2017

08.00

Hl. Messe

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

18.00

Vorabendmesse, mitgestaltet durch die Blaskapelle ehemaliger Carolinger, anschl. Austeilung des Blasiussegens

17.30

Vorabendmesse mit Kinderkirche und Austeilung des Blasiussegens


Sonntag, 05.02.2017 – 5. Sonntag im Jahreskreis
L1: Jes 58,7-10; L2: 1 Kor 2,1-5; Ev: Mt 5,13-16

08.00

Hl. Messe, anschl. Austeilung des Blasiussegens

10.00

Hochamt mit Austeilung des Blasiussegens

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift, anschl. Austeilung des  Blasiussegens

15.00

Taufe

10.30

Familienmesse zum Thema „Afrika“, es singt der Mehrgenerationenchor, mit Austeilung des Blasiussegens

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Gebetsanliegen des Heiligen Vaters für den Monat Februar:

    Um Trost für die Flüchtlinge: Dass alle, die in Bedrängnis sind, besonders die
    Armen, Flüchtlinge und Ausgegrenzten, in unseren Gemeinden willkommen
    sind und Trost finden.

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (29.01. – 04.02.2017)

Sonntag: + Reinhard Spreckelmeyer, JM + Klaus-Peter Sandkämper u. + Josef Sandkämper, LuV Fam. Gerhard u. Sophie Spreckelmeyer u. + Klaus Kerk, JM + Maria Kather, Verst. Fam. Niehenke-Kayser, LuV Fam. Nürnberg-Leimkühler, ++ Ehel. Franz-Josef u. Brigitte Menges, LuV Fam. Hehemann-Plogmann

Mittwoch: LuV Fam. Grafe-Drop, LuV Fam. Klare-Rethmann

Donnerstag: + Johannes Kasselmann, JM + Anni Hasenpatt, Fam. Reuter-Breiwe, LuV Rolf-Hülsmann, WM + Eugenia Ehrenbrink, WM + Heinrich Kasselmann, WM + Karl Plogmann, WM + Hannelore Witte, LuV Fam. Kasselmann-Völler, WM + Martha Meltebrink

Freitag: LuV Fam. Bensmann-Nolte, LuV Fam. Sander-Dieckmann, + Joachim Sbonnik, ++ Ehel. Werner u. Louise Ehrenbrink u. Sohn Uwe

Samstag: WM + Heiner Kriege, LuV Fam. Jostwerth-Kohlbrecher, ++ Ehel. Fritz u. Monika Wagner, LuV Fam. Ehrenbrink-Grammann, JM + Franz-Josef Wöhrmann, LuV Fam. Horst Sautmann

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (29.01. – 04.02.2017)

Sonntag: JM Helmut Tecklenburg (VAM);

Donnerstag: Anna Hehemann; LuV der Familienkreises Christoph Obermeyer;

Freitag: in einem besonderen Anliegen; Werner Kaiser, Maria Wels u. Klara Frohn;

Samstag: JM Elisabeth Hehmann; Margret Linnemeyer; Maria Herkenhoff u. LuV der Familie; Werner Große Wördemann u. Sascha Friedrich;

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

Firmung 2017

Wir möchten alle Jugendlichen erinnern, die Ende des Jahres 2016 zur Firmvorbereitung eingeladen wurden und daran teilnehmen möchten, bitte die Anmeldung noch in dieser Woche im Pfarrbüro abzugeben!

Herzliche Einladung zum Empfang des Blasiussegens. Bitte entnehmen Sie die Gelegenheiten, diesen Segen zu empfangen, der Gottesdienstordnung.

Unsere Glückwünsche

Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag in der Woche 29.01. – 04.02.2017

In St. Martinus:

Johannes Albers               (91)
Anna Dransmann             (85)
Maria Anna Elixmann     (80)
Heinrich Grafe                  (75)
Sophia Ehrenbrink          (18)
Matthis Ksionzek            (18)

In Mariä Himmelfahrt:                                
Maria Witte                      (99)
Manfred Wilde                 (85)
Jonathan Lintker              (18)
Hubert Eckhoff                (85)
Anna Markmeyer             (85)
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

KAB „Kompetente Aussagen zu aktuellen sozialpolitischen Themen“
Die KAB lädt am Montag, 6. Februar um 19.30 Uhr zu einer Bildungsveranstaltung ein. Der Referent Martin Peters, ehemaliger Rechtssekretär der KAB Münster, wird zu brennenden Fragen der Sozialpolitik Stellung nehmen, aber auch Gelegenheit bieten für eine breite Diskussion. Ein Schwerpunkt ist die zum 1. Januar vollzogene Änderung der Pflegestufenregelung in der Pflegeversicherung. Alle Interessierten sind herzlich im Pfarrheim willkommen.

kfd-Frauenkarneval in Gellenbeck!
Der diesjährige Frauenkarneval findet statt am Freitag, 03.02. ab 19:33 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus. Helau!

 

Die nächsten Termine des plattdeutschen Theaterstücks der Kolpingsfamilie „Söüte för de Tanten“ im Saal Stock:  Fr 10.02,19:30 Uhr, So. 12.02., 17.00 Uhr.

Die Theatergruppe und der MGV Sudenfeld laden ein
„Ouh Gott, düsse Familge“ – Plattdeutsches Theaterstück
Die Aufführungen im „Platzhirsch“ finden an folgenden Terminen statt:
So, 26.02., 17:00 Uhr (mit Gesangsbeitrag des MGV Sudenfeld(
Sa, 04.03., 19:00 Uhr
So, 05.03., 17:00 Uhr
So, 12.03., 17:00 Uhr
Sa, 18.03., 19:00 Uhr
So, 19.03., 17:00 Uhr
So, 26.03., 17:00 Uhr
Sa, 01.04., 19:00 Uhr (mit Gesangsbeitrag des MGV Sudenfeld)
So, 02.04., 17:00 Uhr
Kartenvorverkauf: seit dem 14.01. jeweils samstags, 17 – 19 Uhr und sonntags 09:30 – 11:30 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstr. 5
Ab dem 26.02. jeweils vor den Theatervorstellung im Platzhirsch
Weitere Infos unter Tel. 0151/65785033 oder Tel. 05405/7870

 

Einladung zum Bibliolog

Die Bibel in Gemeinschaft zu entdecken, zu verstehen, auszulegen und so lebendig zu machen indem das weiße Feuer, also die "Zwischenräume" des Textes zu reden beginnen. Das sind die zentralen Inhalte eines Bibliologs. Also sich in Gemeinschaft mit einem bestimmten Bibeltext zu beschäftigen.
Es ist eine Einladung zum Dialog zwischen der biblischen Geschichte und der eigenen Lebensgeschichte. Es werden keine Kenntnisse oder besonderen Fähigkeiten vorausgesetzt. Jeder kann, auch ohne den Bibliolog zu kennen, mitmachen. Einzige Voraussetzung: da sein und sich auf den Bibliolog einlassen! Wer jetzt neugierig geworden ist, ist herzlich eingeladen einfach einmal einen Bibliolog mitzumachen. Durch den Abend wird uns dabei Nathalie Jelen führen, die Pastoralreferentin in Georgsmarienhütte ist.

Der Bibliolog findet am 09. Februar 2017 und 20:00 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus in Gellenbeck statt und wird etwa 1 bis 1,5 Stunden dauern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Der PGR-Ausschuss Glauben und Leben und Nathalie Jelen

 

St. Martinus

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für den Etat unserer Kirchengemeinde 459,99€. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Kosten unserer Heizungsanlage und nächsten Sonntag für das Ansgarwerk.
Bischof Helmut Hermann Wittler hat dieses Werk vor jetzt 50 Jahren als Hilfe für die sehr kleine und arme Diasporakirche in Nordeuropa gestiftet. Im Laufe  der Jahrzehnte ist daraus eine feste Brücke der Freundschaft und der Glaubensermutigung geworden. Sie wird getragen von engen persönlichen Kontakten, vom gegenseitig stützenden Gebet und eben auch durch finanzielle Hilfe, die vor allem der Priesterausbildung und dem Leben der Gemeinden zugute kommt.

Treffpunkt: Mo. 30.01., 15.00 Uhr: Wir feiern den Glaubenstag mit einer Hl. Messe mit Kaplan Brinker im Pfarrheim mit dem Motto: „Liebe braucht geschenkte Zeit“. Dazu sind alle Senioren der Pfarreiengemeinschaft herzlich eingeladen.

Kfd
Für die Jahreshauptversammlung am 21./22.02.2017 gibt es noch Restkarten zu kaufen. Bitte bei Marion Krabbemeyer, Tel. 98939 nach 18:00 Uhr melden.

Änderung der Öffnungszeiten St. Martinus:
Am Dienstag, den 31.01.2017 bleibt das Pfarrbüro nachmittags geschlossen!

 

Mariä Himmelfahrt

 Kollekte: Die Kollekte am 28./29.01. ist für die allgemeinen Aufgaben unserer Kirchengemeinde bestimmt.

 Klönportal: Nach dem Hochamt am So, 29.01. sind wieder alle recht herzlich zu einer Tasse Kaffee oder Tee zum Klönportal am Haupteingang der Kirche eingeladen!

Treffpunkt Niedermark
Der nächste Treffpunkt findet statt am Montag, 30.01. um 15:00 Uhr im Pfarrheim St. Martinus in Hagen. Gemeinsam mit den Hagener Seniorinnen und Senioren möchten wir mit Herrn Kaplan Markus Brinker am Glaubenstag zum Thema „Liebe braucht geschenkte Zeit“ eine Hl. Messe feiern. Fahrgelegenheiten des Malteser Hilfsdienstes stehen für Euch bereit. (Clemens Witte, Tel. 05405/7234).
Wir freuen uns schon! Das Treffpunkt-Team

 Die nächste öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderates von Mariä Himmelfahrt findet statt am Do, 02.02. um 19:45 Uhr im Raum 2 des Gustav-Görsmann-Hauses!

 Treffpunkt Niedermark feiert 40. Geburtstag
Am 1. Februar 1977 wurde in der Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck der Treffpunkt Niedermark gegründet. Anlass genug, jetzt den 40. Geburtstag am Montag, 13. Februar mit allen Senioren und Seniorinnen der Kirchengemeinde ab 15.00 Uhr im Bürgerhaus Natrup-Hagen, Theodor-Heuss-Str. 19, in Hagen a.T.W, zu feiern. Anmeldungen nimmt Roswitha Hehmann bis zum 01. Februar unter Tel.: 05405-7385 entgegen.
Der Malteser Hilfsdienst bietet wieder einen Fahrdienst an. Ansprechpartner hierfür ist Clemens Witte, Tel.: 05405-7234.
HerzlichWillkommen und herzliche Einladung!

 Glaubenstreff – Kleine*Große Kirche – für die Kinder der Kl. 4
„Schlunz“-Filmabend am Freitag, 03.02. von 17 – 19 Uhr im Pfarrhaus
bei großer Teilnehmerzahl im GGH
Die Pizza backen wir selbst!

Kinderkirche in Mariä Himmelfahrt
Die Kinderkirche startet im normalen Wochenendgottesdienst (Hochamt oder Vorabendmesse) in der Kirche. Während des Wortgottesdienstes kommen die Kinder dann im Meditationsraum unseres Pfarrhauses zusammen -im Sommer treffen wir uns auch mal draußen im Pfarrhausgarten o.ä.. Hier wird das Tagesevangelium oder eine andere Geschichte von Jesus in kindgerechter Form gehört. Mit altersgerechten Methoden, Materialien und Spielen werden den Kindern die Geschichten von Jesus näher gebracht. Die Botschaft Gottes soll für ihre Lebenswirklichkeit verständlich gemacht werden. Dazu wird gemeinsam gesungen, getanzt, gemalt oder gebetet. Anschließend gehen alle gemeinsam in die Kirche zurück, um am weiteren Gottesdienst, also an der Eucharistiefeier teilzunehmen. Angesprochen sind vor allem Kinder im Grundschulalter, wobei grundsätzlich alle Kinder stets herzlich willkommen sind! Der nächste Termin ist am Sa, 04.02., um 17:30 Uhr im Rahmen der Vorabendmesse!

Vorankündigung: Am Sonntag, 12.03. findet im Gustav-Görsmann-Haus nach dem Hochamt wieder ein Fastenessen statt. Nähere Informationen folgen.

Es sind noch Aufkleber mit dem Segen der Sternsinger erhältlich – sie liegen im Schriftenstand zur kostenlosen Mitnahme aus.

 Was noch erwähnenswert ist

Seit vielen Jahren wurde unsere Kirche in regelmäßigen Abständen von vielen Freiwilligen gereinigt. Aus Altersgründen haben sich in der letzten Zeit einige von dieser Aufgabe zurückgezogen. An dieser Stelle sei allen ganz herzlich für diesen Dienst gedankt. Es sieht immer so selbstverständlich aus, wenn alles schön sauber ist – aber es steckt auch immer viel Arbeit und Zeit dahinter!
Wie geht es jetzt weiter? Es soll wieder möglichst ein fester Stamm von Helfer/innen zusammengestellt werden, die sich um die Reinigung des Kirchengebäudes kümmern. Die Kirche wird normalerweise 4mal im Jahr geputzt, hierfür ist jedes Mal ein Zeitaufwand von insgesamt ca. 2 Stunden einzuplanen. Wenn möglich, sollen 4 Gruppen zu je 10 Personen zusammengestellt werden. Jede Gruppe wäre dann jeweils 1mal im Jahr für 2 Stunden dran. Wer hier mithelfen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 05405/7173) oder bei Liesel Bensmann (Tel. 05405/60394).

 

Übersicht über die Ergebnisse der Sonntagskollekten im 2. Halbjahr 2016
(Beträge in Euro)

03.07.: Für den Hl. Vater: 154,29€ €
10.07.: f. die vielfältigen Aufgaben der Caritas: 120,66€
17.07.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 399,72€
24.07.: Förderung ökologischer Maßnahmen im Bistum Osnabrück: 181,53€
31.07.: f. die vielfältigen Aufgaben der Caritas: 223,56€
07.08.: Familienberatungsstellen im Bistum: 179,62€
14.08.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 675,19€
21.08.: für die Diaspora: 227,46€
28.08.: f. die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 134,11€
04.09.: f. die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 160,43€
11.09.: f. die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit: 166,16€
18.09.: Caritassonntag: 219,15€
25.09.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 592,79€
02.10.: für die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 292,39€
09.10.: für die Domkirche: 159,31€
16.10.: für die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 222,59€
23.10.: Weltmissionssonntag: 1.812,26€
30.10.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 547,15€
01.11.: für die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 52,92€
02.11.: für die Priesterausbildung in Osteuropa: 46,07€
06.11.: Büchereiarbeit in unserer Gemeinde: 209,84€
13.11.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 360,24€
20.11.: Diaspora-Opfertag: 361,96€
27.11.: Heizkosten der Kirche: 502,45€
04.12.: SKM/SKF: 208,43€
11.12.: für die allgemeinen Aufgaben der Kirchengemeinde: 250,28€
18.12.: Monatskollekte zur Finanzierung der Kirchenrenovierung: 473,54€
25.12.: Adveniat: 6.246,89€
26.12.: Weltmissionstag der Kinder: 885,21€

Allen Spender/innen sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!

Zusätzliche Informationen