Pfarrbrief Nr. 2017/34

24.09.2017 -
25. Sonntag im Jahreskreis - Nr. 34

Liebe Gemeinde,

Bundestagswahl – „langweilig!?“ Erntedank – „von gestern!?“ Was lässt unsere Herzen noch höher schlagen? Was bringt noch innerlich in Bewegung? Haben wir nicht alles – auch für die kommenden Generationen? Und wenn jetzt noch die Kirmes mit dem Ferkelmarkt kommt, ist für nicht wenige in Hagen a.T.W. das Glück des Jahres vollendet, oder? Ich freue mich auch auf die Tage der Begegnung, aber frage: „Was bedeutet das wirklich für mich persönlich?“ Entscheidend ist die „persönliche Resonanz“. Ich erlebte einen Liederabend in der ehemaligen Kirche und dachte: „Musik ist eine Sprache des Herzens.“ Und wenn Kaplan Coffi Regis Akakpo trommelt, dann erlebe ich: „Trommeltöne sind der Herzschlag der im Gottesdienst Versammelten.“

Musik und Tanz haben eine starke Wirkung nicht nur in der afrikanischen Kultur. „Musik – die Stimme der Seele“ – für den Instrumentenbauer (Geigenbaumeister) und Physiker Martin Schleske aus Landsberg bedeutet der Bau eines Instrumentes, mit den Händen zu beten. Er sagt: „Ich bin überzeugt: Musik ist letztlich in Klang gegossenes Gebet. Nicht ich spiele das Instrument, sondern das Instrument spielt mich. Ich werde gespielt!“

Und er fragt: „Was kommt durch dich zum Klingen? Was strahlt dein Leben aus? Welcher Klang wird durch jenen geheimnisvollen Resonanzboden in dir hörbar?“ Persönliche Resonanz – im Herzen des Menschen geht es um die Klangeinstellung. „Was haben mich manche Instrumente auf der Werkbank schon Nerven gekostet! Ein Instrument richtig einzustellen ist eine hohe Kunst,“ erfährt Martin Schleske und seine Frau hält es nicht aus, wenn ihr Mann am Klang eines Instrumentes arbeitet. Sie bringt diesen Vorgang in Verbindung mit einer Geburt.

Wie die Resonanzen des Instrumentes die Anregungen des Musikers aufnehmen und in Klang verwandeln, ist es auch mit dem Herz des Menschen. Hier geht es um das innere Hören. Hier werden die Wahrheiten „verinnerlicht“, aus denen wir leben. Beherzigen ist vielleicht das schönste Wort für glauben. Noch einmal Martin Schleske: „Das Wesentliche kannst du nicht machen, sondern nur empfangen. Aber du kannst dich empfänglich machen.“ Ich weise hin auf zwei Bücher von Martin Schleske: „Der Klang – vom unerhörten Sinn des Lebens“ und „Herztöne – Lauschen auf den Klang des Lebens“.

Mit persönlicher Resonanz im Herzen grüßt Ihr/Euer Pastor Josef Ahrens


GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 23.09.2017

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Pastor Josef Ahrens)

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Pfr. i. R. Norbert Friebe)

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 24.09.2017 – 25. Sonntag im Jahreskreis
L1: Jes 55,6-9; L2: Phil 1,20 ad-24,27a; Ev:Mt 20,1-16a

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt

 

 

11.45

Taufe

 

 


Montag, 25.09.2017 – Hl. Nikolaus v. Flüe

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

Keine Stille Anbetung


Dienstag, 26.09.2017 – Hl. Kosmas und hl. Damian

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse


Mittwoch, 27.09.2017 – Hl. Vinzenz von Paul

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse

09.00

Hl. Messe

 

 


Donnerstag, 28.09.2017

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

19.00

Abendmesse


Freitag, 29.09.2017 – Hl. Michael, hl. Gabriel u. hl. Rafael, Erzengel - Fest

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

 

 

16.00

Dankgottesdienst zur Goldenen Hochzeit Heinrich u. Monika Witte, Sonnenhügel

 

 


Samstag, 30.09.2017

08.00

Hl. Messe

14.00

Trauung Sebastian und Inna Scheck

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Pastor i.R. Norbert Friebe)

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit (Kaplan Coffi R. Akakpo)

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 01.10.2017 – 26. Sonntag im Jahreskreis
L1: Ez 18,25- 28; L2: Phil 2,1-11; Ev: Mt 21,28-32

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

15.00

Taufe von Alexis Nitsakos

10.30

Hochamt

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Von Gott heimgerufen

In St. Martinus verstarb Anna Herkenhoff, geb. Kuhlgemeyer, Sandstr. 5 im Alter von 94 Jahren.

Herr gib der Verstorbenen die ewige Ruhe.

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (24.09. – 30.09.2017)

Sonntag: LuV Fam .Gerhard u. Sophie Spreckelmeyer u. Klaus Kerk +Heinrich Niedernostheide, WM + Anna Kasselmann, LuV Fam. Willi Krabbemeyer, WM + Anna Herkenhoff

Montag: JM +Goswin Boberg, WM + Anna Herkenhoff

Dienstag: +Benno Eckhoff u. Sr. Euthymia +Friedrich Schütte, + Bertold van Veenendaal

Donnerstag: + Ehel. Agnes u. Wilhelm Dransmann, LuV Fam. Kasselmann-Völler, Alois Plogmann u. Kinder Mechthild u. Heinz,  WM+ Antonius Bücker WM+ Ute Wibbelsmann, WM +Manfred Reitz

Freitag: LuV Fam Sander-Dieckmann, LuV Fam. Witte-Flaspöler

Samstag: LuV Fam. Alois Sbonnik +Ehel. Agnes u. Georg Heitmeyer,  WM +Käthe Greife,  + Josef Glasmeyer,  +Kurt Entrup

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (24.09. – 30.09.2017)

Sonntag: LuV der Fam. A. Schmidt; Frank Strothmann; LuV der Fam. Krampf-Hehmann; Maria Dörenkämper; Maria u. Heinrich Völler; Änne u. Johannes Witte; Anna u. Hubert Obermeyer (VAM);

Dienstag: JM Sofi u. Franz Gerster;

Mittwoch: Gisela Böhm (best. von der kfd);

Donnerstag: Maria Obermeyer, Gassebrehe 25; Hildegard Schmitz;

Samstag: 1. JM Dr. Benno Röschenbleck; Theo u. Ludger Altevogt; LuV der Fam. Heinrich Plogmann; LuV der Fam. Wilhelm Schönhoff; Ehel. Maria u. Bernhard Nickel;

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

Unsere Glückwünsche

Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:

in St. Martinus:

Arthur Peter                                                  18 Jahre
Luca Dransmann                                            18 Jahre
Marlene Schwersmann                                     75 Jahre
Anna Sommer                                               80 Jahre
Marianne Klapper                                           80 Jahre
Erika Kasselmann                                           85 Jahre
Elisabeth Rhotert                                           85 Jahre
Johannes Wächter                                          95 Jahre

 

in Mariä Himmelfahrt:                                                             
Anna-Elisabeth Große Börding                    80 Jahre

Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

 

Vorstellung unserer neuen Freiwilligendienstler:


Liebe Gemeinde,
ich bin es: Der neue Freiwillige in der Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt. Meinen Dienst habe ich am 1.8.2017 offiziell angefangen. Mein Name ist Torben Tiedeken und ich bin  17 Jahre alt. Ich komme hier aus Hagen a. T. W und spiele in der Musikkapelle in Hagen Trompete. Außerdem mache ich Leichtathletik im TVG und bin hier in Hagen in der Freiwilligen Feuerwehr. In meiner Freizeit mache ich sehr viel mit Musik. Ich freue mich, das Jahr hier in der Kirchengemeinde zu absolvieren und bin gespannt, was mich noch so erwartet.
Liebe Grüße
Torben Tiedeken
Euer Freiwilliger aus Mariä Himmelfahrt.

Hallo,
mein Name ist Leif Lauxtermann ich bin 19 Jahre alt und seit einigen Wochen als Bundesfreiwilliger im Martinusheim in Hagen tätig. Nach meinem absolvierten Abitur habe ich mich beim Bistum Osnabrück für einen Freiwilligendienst beworben, um Klarheit über meinen weiteren Weg zu bekommen und neue Leute kennen zu lernen. Da ich bereits durch die Pfadfinderei in Oesede einige Vorerfahrungen im Bereich der Jugendarbeit sammeln konnte, war es mir ein Anliegen, ein Jahr lang in diesem Feld zu arbeiten. So war schnell klar, dass ein Freiwilligendienst im Martinusheim genau das Richtige für mich ist. Neue Eindrücke von der örtlichen Jugendarbeit habe ich bereits beim diesjährigen Pfarrfest und bei den Gruppenstunden im Martinusheim gewonnen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Musik. Ich freue mich auf ein aufregendes und spannendes Jahr hier in Hagen.

 

 

Erntedank-Frühstück
Am Sonntag, den 24. September ist ab 9 Uhr im Bürgerhaus in Natrup-Hagen der Tisch zum alljährlichen Erntedankfrühstück gedeckt. Die Mitglieder der KAB organisieren alles, was zu einem gesunden und leckeren Frühstück dazugehört. Anmeldungen nimmt Martina Krützmann, Telefon 05401/98927 entgegen. Das Frühstück kostet 7,50 Euro für Erwachsene und für Kinder bis 12 Jahre 3,00 Euro. Jeder ist eingeladen, an dem Frühstück in unterhaltsamer Runde teilzunehmen.

Rentnertreff der KAB boßelt
Der Rentnertreff der KAB lädt wieder zum Boßeln ein. Die Boßelstrecke ist stets die Straße „Im Brook“ im Wiesental. Treffpunkt ist am Donnerstag, 28. September, um 14.30 Uhr bei der Familie Monika und Manfred Heinsch, Allensteiner Straße 2. Das Boßeln dauert etwa zwei Stunden. Anschließend wird im Garten der Gastgeber frischer Pfannkuchen gebacken. Diejenigen, die nicht boßeln möchten, sollten um 16.30 Uhr zum geselligen Beisammensein und zum gemeinsamen Essen dazukommen. Gäste, Neuzugezogene und Interessierte sind herzlich willkommen.

Neuer Glaubensgesprächskreis mit Pastor Friebe
Am Donnerstag, den 28.09.2017 beginnt ein Glaubensgesprächskreis mit Pastor Friebe. Es sind fünf Termine bis Ende November vorgesehen, jeweils alle zwei Wochen, donnerstags, nach der Abendmesse um 19.00 Uhr, also so gegen 19.45 Uhr im Pfarrheim. Die Themen werden jeweils mit den Teilnehmern abgesprochen und im Pfarrbrief bekanntgegeben. Beim ersten Treffen am 28.09.17 lautet das Thema: „Die Frage nach Gott ? Glauben und / oder zweifeln?“

Reparieren statt wegwerfen
Unter diesem Motto möchten einige Mitglieder der KAB ein Repair - Café in Hagen einrichten. Durch das gemeinsame Reparieren wollen wir ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft setzen.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Unterstützung erfahren wir durch den Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck und durch die politische Gemeinde Hagen a.T.W. Bist Du handwerklich geschickt und hast Lust, dein Wissen weiter zu geben? Du bist Experte/Expertin für Näh-oder Holzarbeiten, Reparaturen von Alltagsgegenständen oder ausgebildete Elektrofachkraft? Du hast Zeit und Lust dich ehrenamtlich zu engagieren und willst Menschen mit deinen Fähigkeiten helfen? Dann mach mit! Melde Dich!

Einmal im Monat wollen wir einen Reparatur-Treff veranstalten. Menschen bringen ihre kaputten Alltagsgegenstände und erhalten Hilfe beim Reparieren. In gemütlicher Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen wird gemeinsam repariert und Wissen geteilt.

Weitere Auskünfte und Informationen erteilen:

Hermann Wille 05401/90867 oder Franz-Josef Spreckelmeyer 05401/90445

 

Organist oder Organistin gesucht
Die kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt, Hagen-Gellenbeck sucht ab sofort eine Organistin/einen Organisten für drei Wochenenden im Monat (Vorabendmesse am Samstag um 17:30 Uhr und Hochamt am Sonntag um 10:00 Uhr. Die Gemeinde bietet tarifgemäße Bezahlung und eine gute Stockmann-Orgel mit 22 Registern auf 2 Manualen und Pedal (2015 generalüberholt), mechanische Traktur. Nähere Informationen bei:
Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Gellenbeck
Pfarrbüro Kirchstr. 3, 49170 Hagen a. T. W., Tel. 05405/7173
www.maria-himmelfahrt-gellenbeck.de oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder beim Pensionär-Organisten
Christoph Niesemann, Tel. 05405/606072 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Herbstferien rücken schon wieder näher: Am 01.10. wird es eine Doppelausgabe unseres Pfarrbriefes geben – die nächste „Eins“ erscheint dann erst wieder zum 15.10.2017.

 

St. Martinus

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für den Etat der Kirchengemeinde 342,15 Euro. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Aufgaben der  Caritas und nächsten Sonntag für die Schwestern im St. Anna-Stift.

Treffpunkt: Mo, 25.09.201, 15.00 Uhr: Wir feiern Erntedank
Terminankündigung: Dienstag, 10.10., Fahrt zum Café Rila nach Stemwede. Abfahrt, 14.00 Uhr Schulzentrum, Kosten 15,00 €.Anmeldung bei Martina Bolke, Tel. 30938.

Die Kolpingsfamilie feiert am Sonntag, dem 15. Oktober ihr Stiftungsfest und begeht an dem Tag auch den Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes, dessen Partnerland in diesem Jahr Burundi ist. Alle sind eingeladen zur gemeinsamen Hl. Messe um 8:00 Uhr, die von der Kolpingsfamilie mitgestaltet wird. Anschließend sind alle Mitglieder und ihre Angehörigen zum Frühstück ins Gasthaus „Zum Wiesental“ eingeladen. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldungen bitte bis spätestens 09. Oktober bei Mechtild Müller, Tel.: 05401/99086.
Eine Besichtigung der Firma Solarlux in Melle bietet die Kolpingsfamilie für alle Interessierten an. Termin ist Donnerstag, der 26. Oktober. Abfahrt mit dem Bus vom Pfarrheim ist um 14:15 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Pro Person entstehen Kosten von 5 €.
Anmeldung bei Hermann Müller, Tel.: 05401/99086.

Herbstfreizeit der Messdiener St. Martinus Hagen:
Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit!! Wir Messdiener fahren auf Herbstfreizeit.
Vom 27.10.2017 bis zum 30.10.2017 erkunden wir unter dem Motto „Die vier Jahreszeiten“ das schöne Aschendorf bei Bremen. Seid dabei, wenn wir mit spannenden Spielen und coolen Aktionen ein tolles, langes Wochenende erleben. Egal ob Messdiener oder nicht, jeder ist herzlich eingeladen!! Anmeldungen gibt es im Martinusheim. Wir freuen uns auf euch! Das Messdienerleiterteam.

Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte an diesem Wochenende wird für die vielfältigen Aufgaben der Caritas gehalten.

 

Katechese 4. Klasse
Der Oktobertermin zum Thema „Rosenkranz – Perlen des Glaubens“ muss noch im Einzelnen vorbereitet werden: Hierfür treffen wir uns am Mi, 27.09. um 19:30 Uhr im Pfarrhaus!

Theatergruppe kfd
Das nächste Treffen findet statt am Mittwoch, d. 27.9.2017 um 17.00 Uhr im GGH. Bitte um zahlreiches Erscheinen, da es um die Rollenverteilung geht.

 

Spielenacht-Pokal!
Die kath. Jugend Gellenbeck veranstaltet am 03./04.11. ein trimagisches Turnier für alle Harry-Potter-Fans von 9 bis 15 Jahren! Nähere Infos/Anmeldeformulare: s. Beilage in der Gellenbecker Ausgabe dieser Eins!

www.kath-jugend-gellenbeck.de
Klicken Sie doch mal rein – es lohnt sich!
Infos und News rund um die Jugendarbeit in Gellenbeck!

 

„Ich bin dann mal weg….“ in Exerzitien vom 21. – 28. September 2017
beten – schweigen – meditieren – und verzichte komplett auf
Telefon-Handy-E-Mail
Sr. M. Peregrina

Krankenbesuchsdienst
Schon lange gab es und gibt es zum Teil noch, den Krankenbesuchsdienst in der Gemeinde Mariä Himmelfahrt. Eine Gruppe Ehrenamtlicher aus unserer Gemeinde und Pastor Hestermeyer haben diesen Dienst viele Jahre mit großem Engagement und in Treue ausgeübt. Sie besuchten die Kranken aus unserer Gemeinde zu Hause und im Krankenhaus in der Regel alle zwei Wochen und stellten so für viele Kranken auch den Kontakt zur Heimatgemeinde her.
Dafür möchten wir vom Caritas- und Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates von Herzen Danke sagen!!!

Es ist nicht selbstverständlich, dass es Menschen gibt die mehr tun als das, was sie tun müssten und die trotz genügend eigener Sorgen immer über den Tellerrand hinaus einen Blick auf den Nachbarn und auf diejenigen richten, denen es schlecht geht! Es gehört zu den Grunddiensten der Kirche, dass Menschen sich anderen Menschen zuwenden und besonders den Kranken Zeit, Geduld, Gehör, und Aufmerksamkeit schenken. Nicht umsonst zählt dieser diakonische und zugleich seelsorgliche Dienst zu den Werken der Barmherzigkeit, die Jesus uns aufträgt. Sein Wort

„Ich war krank, und ihr habt mich besucht“ (Mt 25,36) macht deutlich: Jesus identifiziert sich mit den Kranken.

Wir möchten diesen Dienst in unserer Gemeinde Mariä Himmelfahrt weiter ausüben und laden Interessierte ein zu einem

Einführungskurs
zum ehrenamtlichen
Krankenbesuchsdienst

Themen des Kurses:
Biographiearbeit / Glaube und Seelsorge: Wie stehe ich selbst im Glauben? / Rituale – Gebet, Liturgie / Kommunikation – Gesprächsführung / Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Alter, Demenz, Trauer / Praktische Fragen, Reflexion sowie Übergabe einer Teilnahmebescheinigung im Rahmen eines Gottesdienstes

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

Lebenserfahrung, Kontaktfreude, Rücksichtnahme, Verständnis, Geduld, Verschwiegenheit, eigene psychische Stabilität sowie die Bereitschaft und das Vermögen, sich auf kranke, behinderte und ältere Menschen einzustellen und für sie Zeit zu haben.

Ein Informationstreffen ist am Mittwoch, 18.10.2017, um 19.00 Uhr im Pfarrhaus.

SchwesterPeregrina

Zusätzliche Informationen