Pfarrbrief Nr. 2017/36

15.10.2017 - 28. Sonntag im Jahreskreis - Nr. 36

Liebe Gemeinde,

„DANKE“ – das lässt sich nicht groß genug schreiben. Mit dem 1. Oktober 2017 ist Herr Josef Berger 25 Jahre im Dienst der Kirchengemeinde. Was wären wir ohne ihn und seine Familie?! Von seinem vielfältigen Dienst hängt ganz viel ab. Darum gratulieren wir zum silbernen Dienstjubiläum vielstimmig und kräftig.

„DANKE“ sage ich auch im Namen der Kirchengemeinde der sogenannten „Gala-Truppe“ (Garten und Landschaftstruppe). Zur Kirmes haben zwölf Männer die Grünflächen, Büsche und Bäume beschnitten und in Grenzen gehalten. Zweimal im Jahr wird sehr selbstverständlich und ehrenamtlich dieses Programm durchgeführt. Im Augenblick arbeiten diese Männer an der Ergänzung von Parkplätzen in der Einfahrt zum Vorplatz der Kirche. Es geht um die Lösung des Parkplatzproblems vor der „neuen“ Martinuskirche. Erstes Ziel dieser Aktion ist, dass Menschen, die zur Teilnahme am Gottesdienst wegen einer Behinderung die Nähe zur Kirche mit dem Auto brauchen, auch diese Möglichkeit behalten. Darum entstehen neue Parkplätze. Der Platz vor der Kirche dient in Ergänzung zum Innenraum der Kirche der ungefährdeten Begegnung. Er ist zum Parkplatz geworden und manche fahren mit ihrem Auto fast in die Kirche. Behinderte mit einem Rollstuhl oder einem Rollator haben im Durcheinander der geparkten Autos keine Chance in die Kirche zu kommen. Für spielende Kinder ist diese Parksituation lebensgefährlich. Wir arbeiten am Problem und bitten um Verständnis und hilfreiche Kommentare.

In Mariä Himmelfahrt hat als Nachfolgerin von Lena Kampmeyer Marina Masbaum als Jugendpflegerin begonnen. Wir begrüßen sie ganz herzlich. Sie wird sich in einem der nächsten Pfarrbriefe vorstellen.

Auch hier gilt ein kräftiges „DANKE“ an alle, die sich in den vergangenen Wochen intensive Gedanken zur Jugendarbeit in Mariä Himmelfahrt gemacht haben. Bei aller Selbständigkeit der beiden Kirchengemeinden wird auch die Zusammenarbeit im Jugendbereich der Pfarreiengemeinschaft immer notwendiger und sinnvoll. Gespräche unter Verantwortlichen der Jugendpflege in Hagen a.T.W. drehen sich verstärkt um die Situation der Kinder und Jugendlichen und die Arbeit mit ihnen. „DANKE“ sage ich darum auch den Verantwortlichen der politischen Gemeinde für die Jugendpflege.  Die „DANK-Litanei“ findet aus Platzgründen hier ihr Ende.

Dankbar grüßt

Ihr/Euer Pastor Josef Ahrens

 

GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 14.10.2017

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit Kaplan Coffi Regis Akakpo

16.45

Beicht- und Gesprächs-

möglichkeit

18.00

Vorabendmesse

 

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 15.10.2017 – 28. Sonntag im Jahreskreis

L1: Jes 25,6-10a; L2: Phil 4,12-14.19-20; Ev: Mt 22,1-14

08.00

Hl. Messe mitgestaltet von der Kolpingsfamilie

10.00

Hochamt

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

11.00

Taufe von Pauline u. Theo Hehmann u. Finja Dombrowski

10.30

Hochamt mit Kinderkirche

 

 


Montag, 16.10.2017

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

16.30

Stille Anbetung mit Vesper


Dienstag, 17.10.2017 – Hl. Igantius von Antiochien

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse


Mittwoch, 18.10.2017 – Hl. Lukas, Evangelist Fest

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse

09.00

Hl. Messe

 

 


Donnerstag, 19.10.2017

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

19.00

Abendmesse


Freitag, 20.10.2017

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe

08.00

Hl. Messe entfällt!

 

 

10.00

Dankgottesdienst zur Goldenen Hochzeit von Waltraud u. Wilhelm Schwarberg, Martinistr. 3

 

 


Samstag, 21.10.2017

08.00

Hl. Messe

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit Pastor Ahrens

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

18.00

Vorabendmesse mit  Messdienerneuaufnahme

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 22.10.2017 – 29. Sonntag im Jahreskreis - Weltmissionssonntag

L1: Jes 45,1.4-6; L2: 1 Thess 1,1-5b; Ev: Mt 22,15-21

08.00

Hl. Messe

10.00

Familienmesse
Bitte das Gotteslob mitbringen!

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

15.00

ökumenische Sternenkinderandacht in der Friedhofskapelle Gellenbeck

10.30

Hochamt

 

 

11.45

Taufe

 

 

15.30

Kleinkindergottesdienst

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Von Gott heimgerufen

In Mariä Himmelfahrt verstarb

Frau Paula Tecklenburg, geb. Krallmann, Eichenkamp 5, im Alter von 87 Jahren;

In St. Martinus verstarben

Frau Liselotte Schaiper, früher Ulmenweg 13, im Alter von 91 Jahren; Frau Maria Brewe, Natruper Str. 11, im Alter von 88 Jahren; Frau Ursula Vogt, geb. Nosthoff, Natruper Str. 11, im Alter von 90 Jahren, Frau Hildegard Reichardt, geb. Wolf, Natruper Str. 11, im Alter von 100 Jahren;

Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (15.10. – 21.10.2017)

Sonntag: LuV Fam. Flesch; + Leo Franke; LuV Fam. Gerhard u. Sophie Spreckelmeyer u. Klaus Kerk; ++ Ehel. Agnes u. Georg Heitmeyer; LuV Fam. Kriege – Mentrup; ++ Anni u. Walter Große-Wördemann; + Hedwig Heitmeyer; i. bes. Anliegen f. Pater Asek; i. bes. Anliegen f. Pfr. i. R. Kremer; + Johannes Kasselmann;

Montag: + WM Anna Herkenhoff;

Mittwoch: LuV Fam. Korte – Krützmann; + Elisabeth Tecklenburg;

Donnerstag: + 6 WM Wilhelm Friedrich Witte; +WM Antonius Bücker; + WM Manfred Reitz; + Heinrich Mentrup; + LuV Fam. Spengler – Witte; + Agnes Röwekamp; + WM Ursula Vogt; ++ Ehel. Agnes u. August Wellenbrock

Freitag: LuV Fam. Sander Dieckmann;

Samstag: ++ Ehel. Hermann u. Ursula Linnemeyer; LuV Fam. Heinrich Obermeyer; + Kurt Entrup; LuV Fam. Wilhelm Trentmann – Leimkühler;

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (15.10. – 21.10.2017)

Sonntag: Hedwig Hehmann; Maria u. Heinrich Völler; Albert Hehemann; Hans Hestermeyer (VAM); August u. Maria Dörenkämper; LuV der Fam. Rahe-Brinker;

Dienstag: Hilde Kleimeyer; JM Albert Hehemann;

Donnerstag: Dirk Middelberg;

Samstag: Alfons Große Wördemann;

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

n Unsere Glückwünsche

Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:

in St. Martinus:

Antonia Sonntag                             18 Jahre

Anneliese Middelberg                    75 Jahre

Josef Niemann                                 75 Jahre

Karl Heinrich Rhotert                    75 Jahre

Heinrich Bartholomäus                 75 Jahre

Irene Hestermeyer                          80 Jahre

Wilhelm Korte                                 90 Jahre

Hedwig Franke                                90 Jahre

Maria Hehemann                             92 Jahre

Josef Plasmeyer                                93 Jahre

Gertrud Broede                                94 Jahre

Elisabeth Klammert                       98 Jahre

 

Zur Goldenen Hochzeit

Waltraud und Wilhelm Schwarberg, Martinistr. 3

 

in Mariä Himmelfahrt:
in dieser Woche keine Geburtstage zur Veröffentlichung.

Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Sonntag der Weltmission 2017, 22.10.17
„Du führst mich hinaus ins Weite“ (Ps 18) lautet das Leitwort zum diesjährigen Sonntag der Weltmission…Der Weltmissionssonntag lädt die Ortskirchen und die katholischen Christen weltweit dazu ein, voneinander zu lernen und miteinander den Reichtum des Glaubens zu teilen. In diesem Jahr blicken wir nach Burkina Faso. „Wir sind Gottes Familie“, sagt die Kirche in dem westafrikanischen Land, das zu den ärmsten Ländern der Welt gehört. Besondere Aufmerksamkeit wird dort auf die Ausbildung von ehrenamtlich arbeitenden Männern und Frauen gelegt, die als Katechistinnen und Katechisten das einfache Leben der Menschen teilen. Sie legen Zeugnis für den Glauben ab, geben Hoffnung und eröffnen Perspektiven für die, die sonst ohne Chance sind…Die Kollekte am Sonntag der Weltmission ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit…..Liebe Schwestern und Brüder, setzen Sie am Sonntag der Weltmission ein Zeichen! Wir bitten Sie um Ihr Gebet und um eine großzügige Spende bei der Kollekte für die Päpstlichen Missionswerke Missio.
Für das Bistum Osnabrück
+ Franz-Josef Bode
Bischof von Osnabrück

 

Löwenpudel – Osnabrücker Preacher-Slam
Prediger-Wettstreit zum Thema „Hier stehe ich, ich kann nicht anders!“
Forum am Dom in Osnabrück, Samstag, 21.10. um 19:30 Uhr
Eintritt frei – Kollekte erbeten.

 

Kleidersammlung der Kolpingsfamilien
Gute, tragbare Bekleidung und Schuhe (als Paar zusammengeknotet), sowie Haushaltswäsche,  werden auch in diesem Herbst wieder von den beiden Hagener Kolpingsfamilien gesammelt. Die Abholung erfolgt am Samstag, dem 21. Oktober durch gekennzeichnete Fahrzeuge. Wir bitten, die Kleidung in den zur Verfügung gestellten Plastikbeuteln oder anderer regensicherer Verpackung gut sichtbar bis 8:00 Uhr an den Straßenrand zu stellen. Die Kolpingsfamilien unterstützen mit ihrem Erlös diverse soziale Einrichtungen.
Es besteht auch die Möglichkeit, am Tag der Sammlung die Tüten am Pfarrheim abzugeben. Sollten aus irgendwelchen Gründen Tüten stehen bleiben, bitte bei Frank Höckerschmidt,Tel. 05401/98203 melden. Ansprechpartner in der Niedermark ist Karl Hehmann, Tel. 05405/7392.        

 

Sternenkinderandacht
Die diesjährige ökumenische Sternenkinderandacht in der Friedhofskapelle Gellenbeck findet statt am So, 22.10. um 15:00 Uhr (nicht, wie ursprünglich angekündigt am 05.11!) Herzliche Einladung an betroffene Eltern, Geschwister und Großeltern.

 

4. Osnabrücker Männer-Vesper
Freitag, 10.11. um 19:00 Uhr im Steinwerk St. Katharinen, Osnabrück
„Wie war das eigentlich bei Dir..?“ – Wir erzählen Konfession
Katholisch? Evangelisch? Es geht um konfessionelle Erfahrungen – um Schmerzhaftes und Mut machendes. Diskutieren Sie mit – bei jazziger Musik und gutem Essen. Anmeldung bitte bis zum 03.11. bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Bei der Anmeldung bitte die Konfession angeben und zur Männervesper gerne einen Gegenstand oder Text mitbringen, der etwas über die Verbundenheit mit der eigenen Konfession aussagt)

Farben des Lebens - Kirche auf der Landesgartenschau Bad Iburg 2018
„Was macht denn die Kirche auf der Landesgartenschau?“ Diese Frage wird uns als Beauftragten für den ökumenischen Beitrag der Kirche(n) immer wieder gestellt. „Wir“ das sind: Dekanatsreferent Michael Göcking als Beauftragter des Bistums Osnabrück und Petra Rauchfleisch, Pastorin im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte. Unter dem Motto „Farben des Lebens“ werden wir das Kirchenareal gestalten, regelmäßige Gottesdienste und Andachten, kulturelle Veranstaltungen sowie Mitmachaktionen und vieles mehr organisieren…
… Musikgruppen, Gemeindekreise und Interessierte sind eingeladen ein Stück Kirche auf der Landesgartenschau aktiv mitzugestalten. Dazu könnten kurze Andachten, Konzerte oder Lesungen gehören. Außerdem suchen wir viele AnsprechpartnerInnen, die von Zeit zu Zeit einen halben Tag lang für unsere Gäste da sind und bei Aktionen helfen.
Wenn Sie Lust haben mitzumachen, dann melden Sie sich gern bei:
Pastoralreferent Michael Göcking (0 54 29) 2 95 91 83 oder
(01 75) 1 85 66 06 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder
Pastorin Petra Rauchfleisch (01 62) 2 12 50 42 oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Infos: www.laga-kirche.de

 

Weltjugendtag 2019 in Panama
Liebe Jugendliche und junge Erwachsene,
seit über dreißig Jahren folgen alle zwei bis drei Jahre junge Menschen aus
der ganzen Welt der Einladung des Papstes zum Weltjugendtag zusammenzukommen. So wird es auch 2019 sein. Papst Franziskus lädt euch und alle jungen Menschen der Welt ein, nach Panama zu reisen. Dieser Einladung wollen wir vom Bistum folgen und werden daher eine Fahrt nach Mittelamerika anbieten. Unter dem Motto: "Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir
geschehe, wie du es gesagt hast“ (Lk 1,38) wird der WJT 2019, anders als
bisher, im Januar stattfinden. Die Tage der Begegnung finden vom
17.01.-21.01.2019 und der offizielle Weltjugendtag vom 22.01.-27.01.2019
statt. Bisher gibt es noch keine Anmeldemöglichkeit. Wenn du aber weiteres
Interesse hast und mehr erfahren möchtest, dann sende eine Mail mit deinem
Namen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Über diese E-Mailadresse erhältst du
direkt wichtige Infos und bist automatisch auf dem aktuellen Stand.

 

St. Martinus

Kollekte: Am So, 01.10. spendeten Sie für die Schwestern des St. Anna-Stiftes 481,70 EUR,  am letzten So, 08.10.  für die Domkirche 376,06 EUR und am Herz-Jesu-Freitag 114,20 EUR. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für den Etat der Kirchengemeinde und nächsten Sonntag ist Weltmissionssonntag.

Treffpunkt: Mo., 16.10.2017, 15.00 Uhr: Schwester Peregrina betet mit uns den Rosenkranz.

Die nächste Sitzung des Kirchenvorstandes  ist am Di, 17.10, 19.00 Uhr im Pfarrheim.

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates ist am Mi, 18.10, 20.00 Uhr im Gruppenraum des Pfarrheims. 

 

Liebe Messdienerinnen und Messdiener, wir laden euch herzlich ein, am Samstag, 21.10.2017 ab 16 Uhr einen abwechslungsreichen Nachmittag bei Spiel und Spaß mit uns im Pfarrheim zu verbringen. Anschließend erleben wir gemeinsam die feierliche Neuaufnahme in der Vorabendmesse.

Wir hoffen, dass ihr zahlreich erscheint und freuen uns auf euer Kommen!
Euer Messdiener LT.

 

„Die Räume unseres Pfarrheimes bekommen einen Namen!“
Aus diesem Anlass laden wir ein,  zu einer  Vortragsveranstaltung mit Dr. Martina Kreidler-Kos, Referentin des Bistum Osnabrück am Do, 26.10. nach der Abendmesse. Ort:  Pfarrheim St. Martinus. Titel: „Arm an Dingen – reich an Leben“ Franz und Klara von Assisi. Der große teilbare Raum des Pfarrheims bekommt die Namen Franz u. Klara von Assisi und der kleine Gruppenraum wird an die Lübecker Geistlichen erinnern und hat von dort her eine ökumenische Bedeutung.  Die Abendmesse um 19.00 Uhr wird mitgestaltet vom Martinus-Chor.

 

Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte am 14./15.10. ist für die Messdienerarbeit in unserer Kirchengemeinde bestimmt.

Zur Familienmesse am So, 22.10.2017 um 10:00 Uhr bringen Sie bitte das Gotteslob mit!

Achtung Terminänderung Jugendmesse:
Aus organisatorischen Gründen wurde die Jugendmesse des Jungenzeltlager-Teams vom 28.10. auf den 02.12. verschoben.

Erstkommunion 2018
Das 2. Katechetentreffen ist am Dienstag, 17.10. um 19:45 Uhr im Pfarrhaus.

Klönportal: Am So, 22.10. sind nach dem Hochamt wieder alle herzlich eingeladen, im Haupteingang der Kirche bei Kaffee/Tee und Keksen noch ein wenig zum Klönen zu bleiben.

kfd
„Mord zwischen Messer und Gabel“ – kulinarische Krimis im Bürgerhaus
Mo, 16.10. um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Natrup-Hagen. Der Zusatztermin mit dem gleichen Programm ist am Mo, 23.10. um 19:30 Uhr ebenfalls im Bürgerhaus.

Katechese Klasse 4
Das nächste Treffen ist am Freitag, 20.10.2017 von 15:30 – 17:30 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus. Thema: Rosenkranz – Perlen des Glaubens

 

Einladungen der Kolpingsfamilie:

25.10.2017: Kolpingradio (OS-Radio 104,8) ab 18.00 Uhr
27.10.2017: Weltgebetstag des Kolpingwerkes
02.11.2017: Kolpingmesse für Ordens- und Priesterberufe
06.11.2017: Besichtigung der NOZ

Die Kolpingsfamilie Gellenbeck besichtigt am Montag, 6. November um 20.00 Uhr das NOZ Druck- und Versandzentrum in Osnabrück, Weiße Breite. In circa drei Stunden sehen und hören die Besucher nicht nur das Herzstück, die moderne Druckmaschine, in Aktion, sondern erfahren darüber hinaus auch jede Menge interessante Fakten über ihre Tageszeitung. Anmeldungen werden bis zum 29. Oktober von Werner und Marion Obermeyer, Tel.: 05405-8207, entgegengenommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 19.00 Uhr vom Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstraße 5.

Gedenkgottesdienst für trauernde Angehörige und Freunde
Wir laden am Di, 07.11. um 19:00 Uhr in der Kirche Mariä Himmelfahrt zu einer Eucharistiefeier ein. Am Haupteingang der Kirche wird ein Buch ausliegen, in das die Teilnehmer bei der Ankunft den Namen ihres verstorbenen Angehörigen eintragen können. Dieses Buch wird vom Priester beim Einzug nach vorne getragen und auf den Altar gelegt. Im Laufe des Gottesdienstes wird namentlich aller in Gellenbeck verstorbenen Personen gedacht. Im Anschluss an den Gottesdienst ist noch Gelegenheit zu Austausch, Gespräch und gemütlichem Beisammensein im Saal des Gustav-Görsmann-Hauses, denn:
Geteiltes Leid ist halbes Leid!
Herzlich sind alle, aus der Pfarreiengemeinschaft, die um einen lieben Menschen trauern, dazu eingeladen. Die Familien der Verstorbenen, die in den letzten 12 Monaten in Gellenbeck beerdigt wurden, sind persönlich dazu eingeladen worden.

 

Trimagisches Turnier am 03./04.11. der KJG
Der Anmeldeschluss für diese Spielenacht ist am 19.10.2017. Weitere Infos: s. Beilage/Anmeldeformular in der „Eins“ vom 24.09.2017 oder bei Linda Morgret, Tel. 01573/4694608 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!
Herzliche Einladung an alle Harry-Potter-Fans von 9 – 15 Jahren!

 

Krankenbesuchsdienst
Schon lange gab es und gibt es zum Teil noch, den Krankenbesuchsdienst in der Gemeinde Mariä Himmelfahrt. Eine Gruppe Ehrenamtlicher aus unserer Gemeinde und Pastor Hestermeyer haben diesen Dienst viele Jahre mit großem Engagement und in Treue ausgeübt. Sie besuchten die Kranken aus unserer Gemeinde zu Hause und im Krankenhaus in der Regel alle zwei Wochen und stellten so für viele Kranken auch den Kontakt zur Heimatgemeinde her.
Dafür möchten wir vom Caritas- und Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates von Herzen Danke sagen!!! Es ist nicht selbstverständlich, dass es Menschen gibt die mehr tun als das, was sie tun müssten und die trotz genügend eigener Sorgen immer über den Tellerrand hinaus einen Blick auf den Nachbarn und auf diejenigen richten, denen es schlecht geht! Es gehört zu den Grunddiensten der Kirche, dass Menschen sich anderen Menschen zuwenden und besonders den Kranken Zeit, Geduld, Gehör, und Aufmerksamkeit schenken. Nicht umsonst zählt dieser diakonische und zugleich seelsorgliche Dienst zu den Werken der Barmherzigkeit, die Jesus uns aufträgt. Sein Wort

„Ich war krank, und ihr habt mich besucht“ (Mt 25,36) macht deutlich: Jesus identifiziert sich mit den Kranken.

Wir möchten diesen Dienst in unserer Gemeinde Mariä Himmelfahrt weiter ausüben und laden Interessierte ein zu einem

Einführungskurs
zum ehrenamtlichen
Krankenbesuchsdienst

Themen des Kurses:
Biographiearbeit / Glaube und Seelsorge: Wie stehe ich selbst im Glauben? / Rituale – Gebet, Liturgie / Kommunikation – Gesprächsführung / Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Alter, Demenz, Trauer / Praktische Fragen, Reflexion sowie Übergabe einer Teilnahmebescheinigung im Rahmen eines Gottesdienstes

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

Lebenserfahrung, Kontaktfreude, Rücksichtnahme, Verständnis, Geduld, Verschwiegenheit, eigene psychische Stabilität sowie die Bereitschaft und das Vermögen, sich auf kranke, behinderte und ältere Menschen einzustellen und für sie Zeit zu haben.
Ein Informationstreffen ist am Mittwoch, 18.10.2017, um 19.00 Uhr im Pfarrhaus.  SchwesterPeregrina

 

Einstellung der Zustellung des Pfarrbriefes ab 2018
Seit vielen Jahren wurde der Pfarrbrief jede Woche durch Kinder und Jugendliche zu den Abonnenten nach Hause gebracht. In den letzten Monaten ist deutlich geworden, dass es nicht mehr möglich ist, für alle Verteilbezirke genügend Austräger/innen zu finden. Deshalb wird dieser Service zum Ende 2017 eingestellt. Es werden jede Woche ab donnerstags genügend Exemplare im Schriftenstand der Kirche zur Mitnahme ausliegen – die Kirche ist tagsüber bei Tageslicht immer geöffnet. Außerdem gibt es weiterhin die Möglichkeit, den Pfarrbrief auf der Homepage nachzulesen bzw. auch herunterzuladen und auszudrucken. Diejenigen, die aus gesundheitlichen oder Altersgründen überhaupt keine Möglichkeit sehen, in geeigneter Weise an die „Eins“ zu gelangen, mögen sich bitte im Pfarrbüro melden. Seitens des Pfarrgemeinderates soll dann überlegt werden, wie hier im Einzelfall geholfen werden kann.

Für die Kirchenboten-Zustellung wurde folgendes beschlossen: Um das Verfahren zu vereinfachen, werden alle Kirchenboten-Empfänger ihre Gebühren entweder per Lastschrift oder per Rechnung direkt an den Verlag zahlen können. Die Abonnenten in den Außenbereichen der Niedermark werden ab 2018 ihren Kirchenboten per Post erhalten – im Siedlungsbereich wird es noch einige Austrägerinnen geben, die die Zeitschrift wöchentlich zustellen, brauchen dann aber nicht mehr kassieren.

 

www.kath-jugend-gellenbeck.de
Klicken Sie doch mal rein – es lohnt sich!
Infos und News rund um die Jugendarbeit in Gellenbeck!

 

Zusätzliche Informationen