Pfarrbrief Nr. 2015/8

22.02.2015 - 1. Fastensonntag - Nr. 8

Beginn der Fastenzeit 2015
in unserer Pfarreiengemeinschaft
St. Martinus und Mariä Himmelfahrt.

Ich möchte die Fastenzeit mit Ihnen in diesem Jahr mit einem besonderen Impuls beginnen! Ich möchte Sie einladen, diesen „Roten Faden“ aufzunehmen und diesen Blickwinkel immer wieder bis in die Karwoche hinein einzunehmen:

Lebenswege als Kreuzwege.

Nehmen Sie sich Zeit, Stationen Ihres persönlichen Lebensweges unter dem Gesichtspunkt persönlichen Leidens und Kreuzes zu betrachten. Eine weitere Anregung: Lebenswege der Menschheit als Kreuzwege der Menschheit. In unserer Pfarreiengemeinschaft lebt ein Künstler, der uns mit seinen Krippen-figuren und Krippen vor allem in der Advents- und Weihnachtszeit immer wieder anregt und der christlichen Weihnachtsbotschaft ein Gesicht verleiht: Joseph Zirp.In diesem Jahr bereichern seine „Lebenswege der Menschheit“ unsere Fastenzeit. In 10 Bildern lädt Joseph Zirp uns mit beeindruckenden Bronze-Skulpturen ein, Katastrophen der Menschheitsgeschichte, Erfahrungen von Rettung und Befreiung mit christlichen Glaubensätzen und Glaubensüberzeugungen zu verbinden. Vergrößerte Abbildungen der Skulpturen hängen in den Wochen der Fastenzeit im Vorraum der St. Martinus Kirche und werden nach Beendigung der Renovierung, nach Wieder-Eröffnung der Kirche Mariä Himmelfahrt, nach Gellenbeck „wandern.“ Alles ruht in Gottes Händen und wird von seinem göttlichen Geist umgeben. Das Böse, der „Teufel“ wird in der Menschheitsgeschichte immer wieder sichtbar, doch auch „Gott sitzt als Dritter Mann“ in guten und in bösen Zeiten „immer mit am Tisch.“ Gerade in der heutigen Zeit werden wir besonders stark herausgefordert, Stellung zu beziehen; die Grundaufgabe menschlicher Lebensgestaltung aus dem Glauben an die allgegenwärtige Liebe Gottes zu leben. Diese Grundhaltung kann und muss durch uns in der Begegnung mit dem ganz Anderen, dem Fremden und dem Bösen, Gestalt bekommen. Lassen wir uns durch die „Lebenswege der Menschheit“ von Joseph Zirp anregen, immer wieder diese Verbindung zwischen aktuellem, persönlichem und gesellschaftlichem Leiden einerseits und der Allgegenwärtigkeit des liebenden Göttlichen Geistes zu schaffen. Meditieren Sie diese Gestaltungen und Abbildungen in der Fastenzeit auf dem Weg in die Karwoche und entscheiden Sie sich, den „Dritten Mann“ mit am Tisch sitzen zu lassen… bis zur Auferstehung.

In diesem Sinne grüßt,

Ihr / Euer Klaus Schlautmann-Haunhorst, Diakon mit Zivilberuf.

 

GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 21.02.2015

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

 

 

18.00

Vorabendmesse

17.30

Vorabendmesse als Jugendmesse
in der Friedhofskapelle


Sonntag, 22.02.2015 – 1. Fastensonntag
L1: Gen 9,8-15; L2: 1 Petr 3,18; Ev: Mk 1,12-15

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt
in der Friedhofskapelle

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

Tag des Gebetes im GGH

10.30

Hochamt

14.30

Kinder- u. Familien-betstunde

15.30

Kleinkindergottesdienst

15.00

Stille Anbetung

16.30

Eucharistische Anbetung
kfd

15.30

Betstunde um den Frieden in der Welt

17.00

Kolping

16.30

Stille Anbetung

17.30

KAB

17.00

Anbetung mit neuen geistlichen Liedern

18.00

Schlussandacht

17.30

Betstunde um geistliche Berufe
zum Abschluss:
Sakramentaler Segen


Montag, 23.02.2015 – Hl. Poykarp

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

16.30

Stille Anbetung mit Vesper
im Meditationsraum des Pfarrhauses


Dienstag, 24.02.2015 – Hl. Matthias

06.00

Frühschicht im Pfarrheim

 

 

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse
im GGH


Mittwoch, 25.02.2015 – Hl. Walburga

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse
im GGH

09.00

Hl. Messe
JSA + Anna Lüchtefeld

 

 


Donnerstag, 26.02.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet
im GGH

19.00

Hl. Messe mit Fastenpredigt
Dr. Martin Rohner
„Liturgia – oder: Vom Vermögen, sich an einem Geschenk zu freuen“
anschl. Rosenkranz

19.00

Abendmesse


Freitag, 27.02.2015

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe
im GGH

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

 

 

16.00

Kreuzwegandacht in der Kapelle am Waldfriedhof vorbereitet von der kfd

 

 

18.30

Tauferinnerungsfeier der Erstkommunionkinder

 

 


Samstag, 28.02.2015

08.00

Hl. Messe

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

 

 

18.00

Vorabendmesse mitgestaltet vom Männerchor Hagen

17.30

Vorabendmesse
in der Friedhofskapelle


Sonntag, 01.03.2015 – 2. Fastensonntag

L1: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18; L2: Röm 8,31b-34; Ev: Mk 9,2-10

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt
in der Friedhofskapelle

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Familienmesse mitgestaltet von der kfd zu den Sternenkindern

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

Von Gott heimgerufen

In Mariä Himmelfahrt verstarben Luise Krützmann, Görsmannstr. 24 im Alter von 98 Jahren und Maria Bücker, geb. Klumpe, Zum Jägerberg 60 im Alter von 83 Jahren.

Herr gib den Verstorbenen die ewige Ruhe.

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (22.02. – 28.02.2015)

Sonntag: LuV Fam. Alois Sbonnik, + Rudolf u. + Anna Rickelmann u. + Christa Lagerquist (21.02.), + Inga Bögel, ++ Ehel. Agnes u. Johannes Niemann u. Gertrud u. Johannes Bolte, + Werner u. Uwe Ehrenbrink

Montag: Fam. Westerbusch – Maschkötter u. Altevogt, + Alois Plogmann u. verst. Kinder Mechtild u. Heinz, ++ Ehel. Gerda u. Franz Meltebrink

Dienstag: JM + Hermann Gretzmann

Mittwoch: + Helmut Trimborn, LuV Fam. Worpenberg-Hellermann, LuV Fam. Jostwerth-Keil, LuV Fam. Berelsmann-Kassing

Donnerstag: + Franziska Frenk, WM + Elisabeth Hehemann, + Klaus Hohaus, JM + Agnes Menkhaus, JM + Regina Boberg, + Herbert Witte, + Paula Bußmann

Freitag: LuV Fam. Sander-Dieckmann, JM + Hildegard Lauxtermann

Samstag: LuV Fam. Laubrock und Clara Plogmann, + Ewald Rethmann, + Johannes Dörenkämper, WM + Josef Kammler, WM + Mathias Unnewehr, + Marlies Tiesmeyer, LuV Fam. Gerhard u. Sophie Spreckelmeyer u. + Klaus Kerk

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (22.02. – 28.02.2015)

Sonntag: Josef Hehmann, Sudenfeld; JM Günter Rolf; LuV der Fam. Friedrich Frommeyer; Maria Bensmann;

Dienstag: Wilhelm Schönhoff; Margret Brickweg; LuV der Fam. Tietje-Hahn;

Mittwoch: Margret Brickweg (best. vom Frauenkreis); JM Josefa Meemann;

Donnerstag: Sechswochenmesse Joseph Völler; Walter Hülsmann; Maria Obermeyer, Gassebrehe; Hildegard Schmitz; Alexander Hehmann; Margret Linnemeyer;

Freitag: JM Johannes Wüller; LuV der Fam. Konersmann und Binne;

Samstag: Agnes Minnerup; LuV der Fam. Rudolf Engelmeyer; Gertrud Reiermann; Ludger Schürmann;

 

MESSDIENERPLAN

Sankt Martinus Hagen

Samstag, 21.02.
08.00     Lisa Glasmeyer, Meike Loheider
18.00     Stefan Bensmann, Laura Haunhorst, Simon Herkenhoff, Mira Temme-Winter, Lektor: Matthias Berger

Sonntag, 22.02.
08.00     Alexander Fischer, Tobias Laubrock, Maximilian Plogmann, Sophie Plogmann, Lektor: Margarete Berger
09.45     Sankt-Anna-Stift: Melina Hehmann, Jonas Höckerschmidt
10.30     Jonathan Altevogt, Max Beermann, Christina Bensmann, Viola Otten, Lektor:   Hans Poettering

Montag, 23.02.
18.00     Sankt-Anna-Stift: Lea Westermann, Hannah Wulftange

Dienstag, 24.02.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Mittwoch, 25.02.
09.00     Erwachsenenmessdiener

Donnerstag, 26.02.
19.00     Marius Blom, Jannis Glasmeyer, Lektor: Janine Wille

Freitag, 27.02.
08.00     Erwachsenenmessdiener

Samstag, 28.02.
08.00     Marie Gausmann, Lukas Konermann           
18.00     Jan Niklas Bröerken, Jan Ehrenbrink, Johannes Gausmann, Aileen Menkhaus, Lektor: Marita Rolf

Sonntag, 01.03.
08.00     Matthias Berger, Mathis Hehmann Merle Witte, Sara Younan, Lektor: Gisela Kampmeyer
09.45     Sankt-Anna-Stift: Tobias Berger, Jakob Menkhaus
10.30     Ole Ehrenbrink, Henrika Elixmann, Aileen Menkhaus, Florian Witte

                           

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

„Sterben an der Hand eines Menschen“
Informationsveranstaltung zur Sterbebegleitung
Forum am Dom am 04.03.2015 um 19:30 Uhr (Eintritt ist frei)
Angesichts der kontroversen gesellschaftlichen Diskussion um den assistierten Suizid wird dieser Leitsatz der Hospizbewegung angefragt. Zwei Palliativmediziner beziehen Stellung: Welche Möglichkeiten einer guten palliativmedizinischen Begleitung gibt es bei uns in der Region?
Im Gespräch sind: Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Niels-Stensen-Kliniken und Prof. Dr. Dieter Lüttje, Klinikum Osnabrück

„Silber und Gold, das haben wir nicht.
wir besitzen keinen großen Reichtum.
Wir haben nur das Wort des Herrn,
komm, steh auf und gehe mit uns

Mit diesem Wort aus einem Lied der Gemeinschaft von Sant Egidio nach Apg 3.6 lädt in diesen Tagen Peter Grunwaldt aus der Domgemeinde St. Petrus, Osnabrück zu seiner Diakonenweihe am 21. März, um 10.00 Uhr in St. Martinus Hagen a.T.W. ein. Peter Grunwaldt ist gelernter Bankkaufmann und hat sich für den Beruf des Priesters entschieden. Die Weihe der Priesteramtskandidaten zum Diakon hat unser Bischof bewusst in eine Kirchengemeinde verlegt. Meppen war es im letzten Jahr. St. Martinus, Hagen a.T.W. darf in diesem Jahr diesen Festgottesdienst mitgestalten. Die Leitung dieses Gottesdienstes wird Weihbischof Johannes Wübbe haben.
Die Fastenpredigten in diesem Jahr stehen im Zusammenhang mit dieser Diakonenweihe in unserer Kirchengemeinde:
Das „Vermögen der Kirche“ ist heute stark angefragt. Die drei Fastenpredigten in St. Martinus fragen auch nach dem „Vermögen der Kirche.“ Sie lenken den Blick allerdings anders als vielleicht gewohnt auf die Grundvollzüge der Glaubensgemeinschaft. „Liturgia – oder: Vom Vermögen, sich an einem Geschenk zu erfreuen.“ Dr. Martin Rohner, Studienleiter für die Priesterbildung und Domzeremoniar im Dom wird in der Abendmesse am Do. 26.02. zu diesem „Vermögen“ sprechen. Steckt nicht auch in diesem Wort die Zusage: „Ich mag Dich!“?
Weitere Termine der Fastenpredigten am 05.03. mit dem Weihekandidaten Peter Grunwaldt und am 12.03. mit Dompfarrer Ulrich Beckwermert.

Kreuzwege in der Fastenzeit
Freitag, 27.02., 16:00 Uhr Kapelle am Waldfriedhof, Kreuzwegandacht vorbereitet von der kfd St. Martinus
Sonntag, 22.03., 16:30 Uhr Kreuzweg im Schulten Holz, vorbereitet vom Wallfahrtsverein St. Martinus
Dienstag, 31.03., 15:00 Uhr Kreuzweg im Schulten Holz der Erstkommunionkinder St. Martinus
Mittwoch, 01.04., 16:00 Uhr Kreuzweg im Schulten Holz der Kinder des Kindergarten  St. Christophorus
Zu allen Terminen sind alle Gemeindemitglieder herzlich eingeladen!

 

Weniger ist mehr – Fastenkalender
Unter www.st-bonifatius-funcity.de können Sie kostenlos als spirituelles Angebot einen Email-Fastenkalender abonnieren. Jeden Tag gibt es ein ungewöhnliches Bild, dass eine Massenansammlung alltäglicher Gegenstände aus überraschender Perspektive zeigt. Die dazu gehörenden Impulse rücken in den Blick, dass wir oft zu viele Dinge haben und besitzen, die wir eigentlich nicht brauchen. Ein passender Bibelvers rundet diesen kurzen Nach-Denk-Impuls ab. Der Fastenkalender beginnt am Aschermittwoch und endet am Ostersonntag.

Ökumenische Fastenpredigten 2015 im Dom zu Osnabrück
So, 22.02.2015, 17:00 Uhr (1. Fastensonntag)
„Kommt und seht“ Jesus folgen – Kirche finden
Feier der Zulassung zu den Sakramenten des Christwerdens mit Fastenpredigt von Weihbischof Johannes Wübbe

 

Stellenausschreibung für den Kath. Kindergarten St. Martinus Hagen a.T.W.

Die Kath. Kirchengemeinde St. Martinus sucht zum nächstmöglichen Termin eine(n)  Erzieher(in) als Zweitkraft in einer Vormittags-Kindergartengruppe. Der Arbeitseinsatz erfolgt in der Kindertagesstätte St. Martinus, Martinistr. 11, 49170 Hagen a.T.W. 
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach der AVO (vergleichbar TVöD).
Die Wochenarbeitszeit beträgt 23 Stunden.  Befristung zunächst bis 31.07.2016. Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche und Übereinstimmung mit ihren Grundsätzen sind erwünscht.
Rückfragen beantwortet gern unsere Kindergartenleiterin Frau Wöstemeyer –Tel. 05401-9218. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung schnellstmöglich – spätestens bis zum 06.03.2015 - an:

Kath. Kirchengemeinde St. Martinus
z. Hd. Herrn Pfarrer Josef Ahrens, Martinistr. 17, 49170 Hagen a.T.W.

 


 

St. Martinus

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für den Etat unserer Kirchengemeinde 379,84 €. Herzlichen Dank. Die heutige Kollekte ist für den Solidaritätsfonds Arbeitslose des Bistums bestimmt und nächsten Sonntag für die Kapelle im Sankt-Anna-Stift.

Treffpunkt: Montag, 23.02., 15.00 Uhr: Wir sehen Dias der KAB von der Norwegenfahrt.

Die nächste Kirchenvorstandssitzung ist am Mo 23.02., 19:00 Uhr im Pfarrheim.

Kfd
Für die Fahrt nach Ahmsen am 01.07. zu dem Stück „Der Glöckner von Notre-Dame“ werden am 07.03. ab 17:00 Uhr die Karten im Pfarrheim verkauft.

Am Freitag, 13.03. fährt die kfd St. Martinus zu einer Kreuzwegandacht nach Rieste. Dort werden wir den Kreuzweg der katholischen Kirchengemeine St. Johannes der Täufer gehen. Im Anschluss ist eine Stärkung in der Gaststätte „Zur alten Küsterei“ geplant. Abfahrt ist am 13.03. um 15:30 Uhr und gegen 19:00 Uhr ist die Heimfahrt geplant. Anmeldungen bitte bis zum 11.03. bei Mechthild Ehrenbrink , Tel.: 9448 oder Marion Krabbemeyer, Tel.: 98939.

KAB - Bildungsabend zum Thema „Bedarfsgerechte Pflege“ am Montag 23.02.15 mit Herrn Florian Schönhoff, Einrichtungsleiter des St. Anna-Stifts. Im Laufe des Abends kann die Tagespflegeeinrichtung "Anna‘s Tagestreff" besichtigt werden. Beginn ist um 19:00 Uhr im St. Anna-Stift. Herzliche Einladung an alle Pflegenden, Betroffenen und Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

KAB–Rentnertreff - Spielenachmittag im Pfarrheim am Donnerstag, 26.02.2015
Um 14.30 Uhr sind Jung und Alt eingeladen, sich an den vielfältigsten Spielen, die der Rentnertreff in seiner Spielekiste hat, zu beteiligen. Vielleicht hat jemand Lust auf Doppelkopf, Schach, Rummikub, "Mensch ärgere Dich nicht" oder „Skip-Bo“. Wie immer gibt es dabei einen leckeren Imbiss. Dieses Mal steht „Hering - wahlweise Spiegelei - mit Bratkartoffeln“ auf der Speisekarte. Bringt gern Gäste, Freunde und Bekannte mit, denn alle sind ganz herzlich eingeladen.

KAB - Betriebsbesichtigung Kabel Metall Osnabrück am Mittwoch, 11.03.2015
Treffpunkt ist um 09:15 Uhr am Parkplatz Marktweg / Hüttenstraße um in Fahrgemeinschaften nach Osnabrück zu gelangen. Max. Teilnehmerzahl 25 Personen. Anmeldungen bitte bis zum 02.03.15 bei Marlies Kretschmer Tel.: 99852.

Frühschichten für Erwachsene in der Fastenzeit 2015:
Jeweils dienstags um 6.00 Uhr im Pfarrheim, anschl. gemeinsames Frühstück
„Zu neuen Ufern“
24.02.2015        Kraft schöpfen
03.03.2015        Den Atem anhalten
10.03.2015        Feuer und Flamme sein
17.03.2015        Frucht bringen
24.03.2015        Veränderungen wagen

Die Kolpingsfamilie lädt alle Interessierten zu einem Themenabend am Dienstag, dem 24. Februar um 20:00 Uhr ins Pfarrheim ein. Thema: Ortsentwicklung in Hagen. Die drei Fraktionsvorsitzenden unseres Gemeinderates, Bastian Spreckelmeyer (CDU/FDP), Uwe Sprehe (SPD) und Georg Hehemann (Bündnis 90/Die Grünen) haben ihre Teilnahme an dieser Gesprächsrunde zugesagt.


 

Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte am 22./23.02. ist für den Solidaritätsfonds Arbeitslose des Bistums bestimmt.

Es sind noch Bardeler Fastenmeditationen im Pfarrbüro erhältlich (3 Euro/Stck)

 

Erstkommunionvorbereitung
* Die Familien der Erstkommunionkinder sind am Tag des Gebetes, Sonntag, 22.02.2015 um 14.30 Uhr herzlich zur Familienbetstunde eingeladen!
* Am Mittwoch, 25.02.2015 sind alle Erstkommunionkinder (möglichst mit einem Elternteil) um 16 Uhr zum Verzieren der Erstkommunionkerzen ins GGH eingeladen.

Fastenzeit: Spätschichten im GGH in Mariä Himmelfahrt:
Mi, 04.03., Mi, 11.03., Mi, 18.03., Mi, 25.03., jeweils um 20:30 Uhr
Herzliche Einladung!

 

Glaubensseminar „Die Eucharistie verstehen und leben“
Die TeilnehmerInnen treffen sich am Dienstag, 24.02.2015 zur Abendmesse im GGH. Anschließend kommen wir im Meditationsraum des Pfarrhauses zusammen!

kfd – Vorankündigung
Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen findet am Fr, 06.03. um 17:00 Uhr in der Melanchthonkirche statt. Thema: Bahamas.
Anschließend wird zum gemütlichen Teetrinken eingeladen.
Die Fahrt zur Freilichtbühne Ahmsen (Der Glöckner von Notre Dame) findet statt am 01.07.2015: Abfahrt ab Tegels um 12:30 Uhr – Rückkehr ca. 21:00 Uhr.
Die Kosten pro Person betragen für kfd-Mitglieder 19 Euro, für Nicht-Mitglieder 21 Euro. Im Preis enthalten sind Busfahrt und Eintrittskarte – für Verpflegung sorge bitte jede selbst. Anmeldung ist im GGH am Sa/So, 07./08.03. jeweils vor den Hl. Messen.

 

Vorankündigung:
Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres laden wir schon jetzt ein:
Mo, 09.03.2015 um 19:30 Uhr im Gustav-Görsmann-Haus, Kirchstr. 5
Vortrag: „Kath. Kirchengemeinden im Osnabrücker Land vor 100 Jahren“
Referent: Dr. H. Queckenstedt – Leiter des Diözesanmuseums, Osnabrück

 

Baustelle Kirche Mariä Himmelfahrt
Am Sa, 14.03. findet um 17:30 Uhr unsere Vorabendmesse als Jugendmesse in der Baustelle statt (bitte eigene Sitzgelegenheit – Klappstuhl o. ä. mitbringen). Das Hochamt am So, 15.03. ist wie gewohnt um 10:00 Uhr in der Friedhofskapelle.

Tag der Offenen Baustelle
Am So, den 15.03. gibt es in der Zeit von 11 bis 12 Uhr die Gelegenheit, die Baustelle noch einmal zu besichtigen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich vor Ort ein Bild von den Fortschritten der Arbeiten zu machen. Es werden auch wieder Mitglieder des Kirchenvorstandes da sein, um eventuelle Fragen zu beantworten. Kommen Sie gerne nicht nur vorbei, sondern auch rein!

 

Der Seniorenkarneval am 08.02.20.15 im Bürgerhaus war wieder mal ein voller Erfolg! Bilder sind auf unserer Homepage zu sehen. Klicken Sie doch mal rein!

 

Zum Tode von Pfarrer i. R. Rüdiger Weth
Nach langer schwerer Krankheit ist am 28.01.2015 Pfarrer Rüdiger Weth verstorben. Vielen in unserer Gemeinde ist Rüdiger Weth noch als Kaplan in unserer Gemeinde bekannt. Er war unter Pfarrer Georg Prinz als Kaplan tätig. Neben den Aufgaben als Priester im Gottesdienst und in der Sakramentenvorbereitung war Rüdiger Weth vor allem in der Jugendarbeit tätig. Hier hat er sich sehr um eine persönliche Einbindung der Jugendlichen in unsere Gemeinde gekümmert. In Erinnerung geblieben sind bei den Jugendlichen seiner Zeit vor allem die schnellen Autofahrten mit dem Kaplan. Als junger Geistlicher hatte er gute Möglichkeiten, die Jugendlichen für die Kirche zu begeistern. Zum 1. Mai 1981 verließ Kaplan Weth die Gemeinde und wurde Pastor in Plön. Zahlreiche Gemeindemitglieder brachten ihren Kaplan zur Einführung in die neue Gemeinde. Gellenbeck bekam zum ersten Mal den Priestermangel zu spüren, denn die Kaplanstelle wurde nicht wieder besetzt, eine 46jährige Epoche war zu Ende. Bis zu seiner Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen war Rüdiger Weth in Bremen St. Katharina als Pfarrer tätig. Auf dem Friedhof in Bissendorf fand Rüdiger Weth seine letzte Ruhestätte. Als Lohn für seine Arbeit im Weinberg des Herrn wird er nun die ewige Liebe und den Frieden Gottes erfahren.

Unsere Glückwünsche
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:
Agnes Bergmeyer, Martiniberg 2 (22.02. – 88 Jahre)
Margareta Obermeyer, Stresemannstr. 3 (23.02. – 81 Jahre)
Maria Sandkämper, Kolpingstr. 14 (23.02. – 87 Jahre)
Maria Schürmann, Zum Jägerberg 46 (24.02. – 79 Jahre)     
Maria Große Wördemann, Holperdorper Str. 34 (25.02. – 76 Jahre)
Maria Rethmann, Gassebrehe 47 (25.02. – 82 Jahre)
Albert Hehemann, Lengericher Str. 14 (26.02. – 79 Jahre)
Horst Leonhard, Gassebrehe 30 (28.02. – 70 Jahre)
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

Witz der Woche

Der Dominikanerpater ist beim reichen Bauern Hinterhuber eingeladen. Die Bäuerin trägt eine köstlich duftende Gans auf und stellt sie vor den Pater, damit der sich ein ordentliches Stück abschneidet. Der scheint unentschlossen, dreht die Gans rund herum. Der Bauer stutzt: „Was ist, Herr Pater, gefällt Ihnen die Gans nicht?“ . „Oh doch, mein Guter, sehr, ich weiß gar nicht, wo ich sie anschneiden soll.“ – „ Das ist doch völlig gleich“, antwortet der. „Ja, wenn das so ist“, meint da der Pater, „dann schneide ich sie am besten im Kloster an.“ Sprach’s und lässt die Gans in seiner großen Tasche verschwinden.

Zusätzliche Informationen