Pfarrbrief Nr. 2016/7

21.02.2016 - 2. Fastensonntag - Nr. 7

Liebe Gemeinde,

„Wohin sollen wir unseren ersten, mächtigen Sinn, unsere Augen, richten?“  - dieser Frage geht Johannes Röser, Chefredakteur der Zeitschrift „Christ in der Gegenwart“ in der letzten Ausgabe dieser Wochenzeitung nach (C/GNr. 7/2016). Seine Überlegungen: „Das Schauen soll nicht ablenken, uns nicht wegführen vom Geheimnis, das wir feiern. Die Augen zu schließen, ist nicht die rechte Weise des Feierns. Oft aber ist so viel Unkultur zu sehen, dass man den Gottesdienst nur mit geschlossenen Augen ertragen kann.

Die gestaltete Leere eines Raumes, einer Wandfläche kann Theophanie - Gottesbegegnung und Gotteserfahrung – möglich machen, kann das Erscheinen des Unsichtbaren fühlen lassen. Aber überall steht etwas: Blumensträuße, Kerzen, Kreuze, Hocker, Bilder, Teppiche. Auch in Kirchen, die nach der Communio-Idee aufgebaut sind, also wo Altar und Ambo als Brennpunkte einer Ellipse einander gegenüberstehen und die Gemeinde sich darum herum versammelt, bleibt die Mitte meistens nicht frei für den, der uns zugesagt hat, mitten unter uns zu sein(Mt.18.20), sondern diese Mitte wird mit Kreuz, Osterleuchter oder Blumenvasen verstellt. Alles, was wir sehen, soll von etwas künden, das mehr ist als die Welt, und es gibt nichts Nebensächliches im Gottesdienst, am wenigsten das Sichtbare.“

Die „gestaltete Leere“ ist für mich in der St. Martinus Kirche der Raum selbst, aber auch die leere Schale, die Jugendliche aus der Lehrwerkstatt der „Hütte“ erarbeitet haben. „Gestaltete Leere“ begegnet uns in diesen Wochen vor Ostern im umgedrehten Hungertuch, das den Hochaltar in der Kirche Mariä Himmelfahrt verdeckt. Ich danke dem Arbeitskreis Kirchenschmuck für das Bemühen, über die Innenraumgestaltung der Kirche nachzudenken. Die 40-tägige christliche Fastenzeit ist eine Zeit der Unterbrechung von Gewohnheiten. Der Renovierung eines Raumes folgt eine „Innen-Renovierung“, die durchaus mit der Frage zu tun hat: Wie können wir das, was wir sehen, so gestalten, dass es von etwas kündet, was mehr ist als die Welt.

Unsere Bischöfe sehen den Sinn der Fastenzeit darin, sich selbst und den eigenen Lebensstil „so zu verändern, dass durch Besinnung und Gebet, heilsamen Verzicht und neue Sorge füreinander Christus wieder mehr Raum“ im Leben gewinnen kann. Ich wünsche uns auf einem gemeinsamen Weg durch die österliche Bußzeit viel Zeit zum Umdenken und zum Gebet.

Kehrt um und glaubt an das Evangelium. Ihr Euer Pastor Josef Ahrens

 

 

GOTTESDIENST FEIERN

Sankt Martinus Hagen

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck

 


Samstag, 20.02.2016

17.00

Beicht- und Gesprächs-
möglichkeit

16.45

Beicht- und Gesprächs-
möglichkeit (Pfarrer
Josef Ahrens)

18.00

Vorabendmesse
JSA + Margret Wilxmann

17.30

Vorabendmesse


Sonntag, 21.02.2016 – 2. Fastensonntag
L1: Gen 15,5-12,17-18; L2: Phil 3,17-4,1 (3,20-4,1); Ev: Lk 9,28b-36

08.00

Hl. Messe

10.00

Familienmesse (es singt der Mehrgenerationenchor)
anschl. Klönportal

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

11.00

Taufe

10.30

Hochamt mit Kinderkirche

 

 


Montag, 22.02.2016 – Kathedra Petri

18.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

16.30

Stille Anbetung mit Vesper


Dienstag, 23.02.2016

06.00

Frühschicht „Die Quelle“

 

 

08.00

Hl. Messe

19.00

Abendmesse


Mittwoch, 24.02.2016 – Hl. Matthias Apostel

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

08.00

Frauengemeinschaftsmesse

09.00

Hl. Messe

20.30

Spätschicht vorbereitet vom Familienkreis Schlöter


Donnerstag, 25.02.2016

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

18.30

Rosenkranzgebet

19.00

Hl. Messe, vorher Rosenkranz

19.00

Abendmesse


Freitag, 26.02.2016

07.00

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

09.00

Hl. Messe

08.00

Hl. Messe, anschl. Rosenkranz

18.00

Kreuzwegandacht


Samstag, 27.02.2016

08.00

Hl. Messe

 

 

17.00

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

16.45

Beicht- und Gesprächs-möglichkeit

18.00

Vorabendmesse

17.30

Jugendmesse


Sonntag, 28.02.2016 – 3. Fastensonntag
L1: Ex 3,1-8a.13-15; L2: 1 Kor 10,1-6.10-12; Ev: Lk 13,1-9

08.00

Hl. Messe

10.00

Hochamt

09.45

Hl. Messe im Sankt-Anna-Stift

 

 

10.30

Hochamt

 

 

15.00

Taufe

 

 

 

AUS DER PFARREIENGEMEINSCHAFT

 

 

Das Sakrament der Taufe empfangen

in Mariä Himmelfahrt:
Lisa Hellermann, Im Drehenbrook 4 a

 

MESSINTENTIONEN

Sankt Martinus Hagen (21.02. – 27.02.2016)

Sonntag: JM + Bernhard Rottmann u. Maria Rottmann u. Sohn Heiner, WM + Maria Waltermann, WM + Georg Kather, + Heinrich Niedernostheide, LuV Alois Sbonnik, JM + Meike Osterhaus, + Lisa Hollmann, in einem bestimmten Anliegen

Dienstag: + Agnes Menkhaus, ++ Ehel. Franz u. Gerda Meltebrink

Mittwoch: LuV Fam. Breiwe-Reuter, LuV Fam. Höckerschmidt-Hasenpatt, + Hermann Gretzmann, ++ Ehel. Heinrich u. Martha Borgelt u. + Hubert Paals

Donnerstag: LuV Fam. Wiemann, + Anna u. Wilhelm Lüchtefeld, WM + Hermann Kamlage, WM + Theresia Borgelt, + Werner Wiemann

Freitag: JM + Friedrich Gehle, + Franziska Frenk, LuV Fam. Sander-Dieckmann, + Klaus Hohaus, JM + Regina Boberg, + Paula Bußmann u. LuV der Familie, ++ Ehel. Maria u. Heinrich Middelberg

Samstag: + Gertrud Dieckmann, für die armen Seelen, + Ewald Rethmann, Verst. Ehel. Christoph u. Luise Witte, WM + Maria Rethmann, LuV Fam. Hehemann-Plogmann

 

Mariä Himmelfahrt Gellenbeck (21.02. – 27.02.2016)

Sonntag: Josef Beckmann; JM Günter Rolf; Johannes Bensmann;

Dienstag: Günter Rolf;

Donnerstag: Maria Obermeyer, Gassebrehe 25; Hildegard Schmitz; Ursula Kaufmann; JM Josefa Meemann; Albert Hehemann;

Freitag: LuV der Fam. Konersmann u. Binne;

Samstag: JM Johannes Wüller; LuV der Fam. Eickhorst; JM Anna Haunhorst;
Maria Sandkämper; LuV der Fam. Meyer zu Natrup;

 

MESSDIENERPLAN

 Sankt Martinus Hagen

18.00

Laura Hestermeyer, Jonas Höckerschmidt, Tobias Laubrock, Christina Bensmann, Lektor: Verena Leidecker


Sonntag, 21.02.2016

08:00

Katharina Flaspöhler, Jannis Glasmeyer, Marie Köhne, Eleni Moormann,  Lektor: Franz Schuten

09.45

Jakob Menkhaus, Jette Wilhelm

10.30

Henri Bolke, Henrika Elixmann, Maximilian Moormann, Florian Witte, Lektor: Uta Worpenberg


Montag, 22.02.2016

18.00

Paula Hehmann, Simon Herkenhoff


Dienstag, 23.02.2016

08.00

Erwachsenenmessdiener


Mittwoch, 24.02.2016

09.00

Erwachsenenmessdiener


Donnerstag, 25.02.2016

19.00

Lea Westermann, Hannah Wulftange,  Lektor: Tobias Laubrock


Freitag, 26.02.2016

08.00

Erwachsenenmessdiener


Samstag, 27.02.2016

08.00

Lukas Köhne, Merle Osterhaus

18.00

Lisa Glasmeyer, Mathis Hehmann, Melina Hehmann, Antonia Witte, Lektor: Matthias Berger


Sonntag, 28.02.2016

08:00

Christina Bensmann, Marius Blom, Annika Michalick, Regina Sandkämper, Lektor: Margarete Berger

09.45

Lukas Konermann, Marleen Wiemann

10.30

Nisse Ehrenbrink, Ole Ehrenbrink, Jan Niklas Bröerken, Viola Otten, Lektor. Hans Poettering

15.00

Taufe: Jonas Berdelsmann, Tobias Berger

 

 

EINLADUNGEN – HINWEISE – TERMINE

KAB–Rentnertreff - Spielenachmittag im Pfarrheim am Donnerstag, 25.02.16

Um 14.30 Uhr sind Jung und Alt eingeladen, sich an den vielfältigsten Spielen, die der Rentnertreff in seiner Spielekiste hat, zu beteiligen. Vielleicht hat jemand Lust auf Doppelkopf, Rummikub, "Mensch ärgere Dich nicht", Skat oder „Skip-Bo“. Wie immer besteht die Möglichkeit für eine leckere Mahlzeit. Dieses Mal steht "Hering - wahlweise Spiegelei - mit Bratkartoffeln" auf der Speisekarte. Bringt gern Bekannte, Neuzugezogene und Freunde mit, denn alle sind ganz herzlich eingeladen.

 

Mittwoch, 02.03.16: Wir schauen  hinter die Kulissen des Theaters

Am Mittwoch, 02.03.2016 besucht die KAB das Theater in Osnabrück, um dort einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Um 17:00 Uhr beginnt die Führung. Wir treffen uns auf dem Parkplatz am Pfarrheim. Um 16:15 Uhr werden wir in Fahrgemeinschaften nach Osnabrück fahren. Die Führung kostet 6 € pro Person. Teilnehmen können max. 30 Personen. Selbstverständlich können auch gern Nichtmitglieder an der Führung teilnehmen.  Anmeldungen nimmt Rainer Apke, Tel. 05401-90211 entgegen.

Fastenmeditationen 2016 im Dom
mit Bischof Dr. Franz-Josef Bode und der Osnabrücker Dommusik
„Die sieben geistigen Werke der Barmherzigkeit neu entdecken“
Sonntag, 21.02., 17:30 Uhr – „Begreift ihr denn nicht? (Lk 24,25)
Zweifelnden raten und Unwissende lehren

„Ich habe dich bei deinem Namen gerufen…“ (Jes 43,1)
Ein Gang durch die Glaubensgeschichte unserer Heimat

Ausstellung der Diözesanbibliothek im Bischöflichen Priesterseminar
Große Domsfreiheit 5, 49074 Osnabrück (Tel. 0541/318-470)
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi: 08:30 Uhr – 12:30 Uhr und 13:30 Uhr – 17:00 Uhr
Do: 08:30 Uhr – 12:30 Uhr und 13:30 Uhr – 18:00 Uhr
Fr: 08:30 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 17:00 Uhr
und nach Absprache. Führungen auf Wunsch

 

10. Radpilgerfahrt von Regensburg nach Leipzig
Auch dieses Jahr wird wieder eine überaus interessante Route zwischen den Kirchentagen erradelt: Diesmal starten wir am Mittwoch, 18. Mai aus Regensburg (Anreisetag Dienstag 17. Mai) und radeln in 7½ Etappen über Neumarkt, Nürnberg, Erlangen, Bamberg, Weimar und Nauenburg bis nach Leipzig. Anmeldung durch Überweisung von 65€ /85€ auf das Konto des ADFC Osnabrück für die Vorbereitung und Durchführung der Radtour. (Volksbank Osnabrück eG: BIC GENODEF1OSV IBAN: DE26 2659 0025 1553 6211 00)
Weitere Kosten durch Verpflegung und Übernachtung in Pensionen/Hotels/JH ca. 50€ oder auf der Isomatte ca 25€ pro Tag.
Tourenleiter Ansgar Hagemann Infos : 05461/61357

Voraussichtliche Termine für Radpilgerfahrten des ADFC 2017 und 2018:
2017 Stuttgart Berlin/ Wittenberg: 11 1/2 Etappen 13. Mai bis 24. Mai
2018 Leipzig Münster 6 1/2 Etappen 3. Mai bis 9. Mai

 

Die Katholische LandvolkHochschule Oesede sucht zum 01.08.2016 oder 01.09.2016  junge Menschen die Lust auf einen Freiwilligendienst haben.

Ein FSJ oder BFD bietet die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln, sich beruflich zu orientieren und soziale Kompetenzen zu erwerben. Die Einsatzbereiche  in unserem Bildungshaus sind vielfältig: im pädagogischen Bereich in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, in den Bereichen Hausservice und Hauswirtschaft oder in der Verwaltung.

Leistungen:

•  Taschengeld, unentgeltliche Unterkunft und Verpflegung

•  Teilnahme an begleitenden Bildungsseminaren (mind. 25 Tage)

Dauer: 12 Monate

Kontakt: Mechthild Husmann 05401/8668-16,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Informationen zum Freiwilligendienst: Arbeitsstelle Freiwilligendienste des Bistums Osnabrück: www.alltagshelden-gesucht.de


„Reif  für die Insel …“ Geistliche Tage auf Wangerooge vom 26. – 30. Sept. 2016 im Haus Meeresstern

Sie sind eingeladen:

●  zu Atem zu kommen
● den Alltag hinter sich zu lassen
● den Rhythmus von Ebbe und Flut im eigenen Leben zu  bedenken
● Zeit für lange Spaziergänge am Strand zu haben
● sich in aller Freiheit dem Wort Gottes zu stellen

Anmeldungen sowie weitere Infos bei Gerd Wieners, Tel. 05921/809815.
Anmeldeschluss: 24. Juli 2016

Die nächste gemeinsame Sitzung  der Pfarrgemeinderäte Mariä Himmelfahrt und St. Martinus ist am Montag, 22.02., 19:00 Uhr im Pfarrheim in St. Martinus Hagen.

 


 

St. Martinus

Kollekte: Am letzten Sonntag spendeten Sie für die neue Beleuchtung unserer Kirche 551,74 €. Herzlichen Dank! Die heutige Kollekte ist bestimmt für die Solidaritätsfonds Arbeitslose im Bistum Osnabrück und nächsten Sonntag für die Heizkosten unserer Kirche.  

Treffpunkt: Mo.,  22.02., 15.00 Uhr: Kaplan Coffi Regis Akakpo zeigt Dias aus der Heimat.
Terminhinweis: Mo. 29.02.2016 Fahrt zum Modehaus Oberlübbe. Abfahrt 13.30 Uhr alter Aldiparkplatz, Rückkehr ca. 18.30 Uhr. Kosten 10,00 €. Anmeldung bis 26.02. bei Martina Bolke, Tel. 30938.

Kfd:
Das von der kfd geplante und auf der Jahreshauptversammlung vorgestellte Buch  „Erinnerungen – Geschichte der kfd St. Martinus Hagen“  kann noch telefonisch bestellt werden bei Helga Korte, Tel. 99073.

Das Doppelkopfturnier der kfd nur  für Frauen findet am 26.02.  ab 19.00 Uhr im Pfarrheim statt. Anmeldungen sind noch bis zum 24.02. bei Brigitte Große Kracht (Tel. 980241) oder Christiane Claus (Tel. 98975) möglich.

Am Samstag, 09.04. kommt Fabulara in das Pfarrheim. Die Show für Kinder „Lustig. Fantasievoll. Mitreißend. Bezaubernde Fabelwesen und traumhafte Musik!“Karten gibt es ab 18.02. bei Meyers Fachmarkt für 4 zu kaufen.

 


 

 

Mariä Himmelfahrt

Kollekte: Die Kollekte am 20./21.02. wird für den Solidaritätsfonds Arbeitslose im Bistum Osnabrück gehalten.

Der Arbeitskreis für die Leprakranken bedankt sich ganz herzlich für das gute Ergebnis von 716,37 Euro bei der Kollekte am 30./31.01. für die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V.

Die Familienmesse am 21.02. um 10:00 Uhr wird musikalisch mitgestaltet von unserem neu gegründeten Mehrgenerationenchor Gellenbeck. Wir freuen uns schon auf neue geistliche Lieder! Anschließend sind alle wieder herzlich zum Klönportal eingeladen. Wir treffen uns im/am Haupteingang der Kirche, um bei einer Tasse Tee oder Kaffee noch ein wenig zu klönen!

Achtung – Terminänderung: Die Messdiener-Neuaufnahme findet statt am Sonntag, 17.04.2016 um 10:00 Uhr im Rahmen des Hochamtes und nicht – wie ursprünglich angekündigt am 16.04.2016.

kfd
„Zukunft und Hoffnung für uns und andere Menschen“. Unter diesem Leitwort steht der diesjährige Einkehrtag der kfd. Er findet statt am Do, 25.02. ab 14:30 Uhr im Pfarrhaus. Anmeldung bis 21.02. bei Christa Sandkämper (Tel. 8429) oder Liesel Bensmann (Tel. 60394). Kostenbeitrag pro Person: 5 Euro.

Erstkommunionvorbereitung
Das nächste Gruppentreffen ist am Do, 25.02. von 16:15 – 18:00 Uhr im GGH. Das Thema lautet: Das Zeichen des Brotes – Gott bleibt mir in Jesus Christus nahe“

 

Einladungen der Kolpingsfamilie
05. März: Generalversammlung mit Neuwahlen des Leitungsteams nach der Abendmesse im GGH
12. März: Altkleidersammlung
18. März: Preisdoppelkopfturnier um 19.30 Uhr im GGH
21. März: Kreuzweg mit den KF Hagen & Lengerich in Hagen um 19.00 Uhr

Die Kolpingfamilie Gellenbeck fährt in diesem Jahr wieder nach Ahmsen. Aufgeführt wird der Jahrhundertroman "Die Dornenvögel" und das erstmalig auf einer Freilichtbühne. Der Weltbestseller erzählt die Geschichte einer australischen Farmersfamilie. Im Mittelpunkt hierbei steht die schicksalhafte Beziehung zwischen der Farmerstochter Meggie Cleary und dem katholischen Geistlichen Ralph de Bricassart. Vielen ist diese fesselnde Familiensaga sicher aus der Fernsehverfilmung aus dem Jahr 1985, die zahlreiche Auszeichnungen erhielt, bekannt. Für Sonntag, 17.07.2016, sind für die Vorstellung um 15:30 Uhr insgesamt 40 Karten vorbestellt. Der Preis pro Person liegt wieder (inklusive Busfahrt) zwischen 20,00 € und 25,00 €. Nähere Einzelheiten zur Abfahrt etc. werden frühzeitig bekannt gegeben. Wer mitfahren möchte und die erstmalige Aufführung der Dornenvögel auf einer Freilichtbühne erleben möchte, melde sich bitte bei Birgit und Urban Völler, Tel. 05405 7875, oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Was noch erwähnenswert ist
Nach Beendigung der Kirchenrenovierung wurde ein „Arbeitskreis Kirchenschmuck“ aus Mitgliedern von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat gegründet. Seine Aufgabe besteht darin, Richtlinien für die künftige Ausstattung unserer Kirche zu erarbeiten und sich Gedanken zu machen, welche Ausstattungsgegenstände zurück in die Kirche sollen. Grundsätzlich soll alles hinterfragt werden und dem Grundsatz folgen: „Weniger ist Mehr“. Dekorationen, die in Gottesdiensten verwendet werden, sollen anschließend auch gleich wieder entfernt werden. Das Missionskreuz, das einzelne Kreuzwegbild und die Bilderrahmen zum Jahr der Bibel sollen nicht zurück in den Kirchenraum. Auch auf das Ostergrab, die Taube zu Pfingsten, den Birkenschmuck und den beleuchteten Weihnachtsstern soll verzichtet werden. Der Hochaltar ist immer schön und nach der Renovierung erst recht, als Schmuckstück der „Hingucker“ in unserer Kirche. Um deutlich zu machen, dass die Fastenzeit eine Zeit der Buße und Umkehr ist, haben wir in diesem Jahr den Hochaltar wieder mit dem Hungertuch verhüllt, diesmal allerdings mit der schlichten Rückseite nach vorne, um den Verzicht auf den Anblick des Schmuckstückes Hochaltar klarer hervorzuheben. Rückmeldungen, Fragen und Anregungen nimmt der Arbeitskreis gerne für weitere Treffen auf. Hierzu wenden Sie sich bitte an Ingrid Keiser (PGR-Vorsitzende).

Unsere Glückwünsche
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gottes reichen Segen!
zum Geburtstag:
Agnes Bergmeyer, Martiniberg 2 (22.02. – 89 Jahre)
Margareta Obermeyer, Stresemannstr. 3 (23.02. – 82 Jahre)
Maria Schürmann, Zum Jägerberg 46 (24.02. – 80 Jahre)
Maria Große Wördemann, Holperdorper Str. 34 (25.02. – 77 Jahre)
Maria Rethmann, Gassebrehe 47 (25.02. – 83 Jahre)
Heinrich Eichberg, Schumacherstr. 22 (26.02. – 70 Jahre)
zur Taufe:

Lisa Hellermann, Im Drehenbrook 4 a
Wir wünschen allen viel Freude und einen schönen Ehrentag!

Zusätzliche Informationen