Schwester M. Peregrina

Heute hier, morgen dort, bin kaum da muss ich fort…“ so besang Hannes Wader in einem Lied die ständigen Veränderungen, von denen unser Leben oft gekennzeichnet ist. Und so darf ich mich als „Neue“ Gemeindereferentin“ in der Pfarreiengemeinschaft Hagen-Gellenbeck vorstellen:

Ich bin Schwester M. Peregrina, bin 1955 in Bad Bentheim geboren, gehöre seit 33 Jahren zur Kongregation der Franziskanerinnen vom Heiligen Martyrer Georg in Thuine/Emsland und wirke seit gut 30 Jahren als Gemeindereferentin in der Gemeindeseelsorge. In folgenden Pfarreien war ich tätig: von 1985 – 1990 in Haren/Altharen und Wesuwe, von 1991 – 2003 in Bohmte, Lemförde und Wagenfeld und von 2003 bis jetzt Juli 2015 in der St. Christophorus Pfarrei Stolzenau mit den Kirchorten Liebenau, Steyerberg, Stolzenau und Uchte – in den Bereichen der Kinder-und Jugendarbeit, Erstkommunion-Firmvorbereitung, Senioren- und Erwachsenenbildung sowie in der Begleitung von Lektoren- und Wortgottesdienstleitern.

Lesen, Musik hören, Filme und Wandern sind meine „Entspannungs- und Erholungsübungen“. Mich fasziniert die Vielfalt und zugleich Einzigartigkeit der Menschen. Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch in seiner Einmaligkeit von Gott gewollt und geliebt ist und ich vertraue und hoffe darauf, dass jeder Mensch die Kraft bekommt, seinen einzigartigen Lebensweg zu gehen.

Folgende Aussagen, Fragen, Gebete… sind mir im Laufe meines Lebens wichtig geworden: “Wir können uns Gott gar nicht groß genug denken“ „Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu geben, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.“ (1.Petr. 3,15). Bleibt selbst Suchende und Fragende: „Was ist das Wichtigste im Leben? Worauf kommt es letztlich an?” „Herr, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Vom Hörensagen weiß ich, das Schwester M. Cariessa sehr segensreich gewirkt hat, vor allem auch in Gellenbeck. Ihre Arbeit möchte ich dankbar achten und wertschätzen! Ich brauche aber sicher noch Zeit um zu erkennen, zu erfahren,  was ich weiterführen und begleiten soll und kann. In einer Zeit, die geprägt ist von Änderungen und Neuerungen, wünsche ich, allem Neuen gelassen, mutig und Weise, mit Gottvertrauen zu begegnen.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen gemeinsam ein weiteres Stück Weg „pilgern“ zu dürfen und hoffe auf eine gute und vertrauensvolle Weggemeinschaft!

Schwester M. Peregrina
im August 2015


Schwester M. Peregrina beginnt ab 01.09.2015 ihre Tätigkeit als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft St. Martinus Hagen und Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck.

 

 ... zur Martinus-Startseite

 

 

Zusätzliche Informationen